Playerunknown's Battlegrounds - Wüsten-Map »Miramar« offiziell vorgestellt

Bluehole hat die neue Wüsten-Karte von PUBG mit den wichtigsten Orten offiziell vorgestellt. Sie trägt den Namen Miramar.

von Robin Rüther,
06.12.2017 14:16 Uhr

Die zweite Karte aus Playerunknown's Battlegrounds hat nun einen offiziellen Namen: Miramar.Die zweite Karte aus Playerunknown's Battlegrounds hat nun einen offiziellen Namen: Miramar.

Nach vielen Gerüchten in den vergangenen Wochen um die Wüsten-Map in Playerunknown's Battlegrounds ist es nun soweit: Bluehole hat in einem Blogeintrag die neue Karte enthüllt. Sie trägt den Namen Miramar. Daneben gibt es nun auch eine offizielle Karte zum Layout, die bereits einige Tage zuvor von Dataminern als interaktive Map veröffentlicht wurde.

Daneben werden im Blogeintrag die wichtigsten Orte vorgstellt. Dazu zählen Los Leones, El Pozo, Monte Nuevo, Valle del Mar, La Cobreria, San Martin, Pecado und Chumacera. Los Leones ist beispielsweise die größte Stadt der Region, die auf den zuvor veröffentlichten Screenshots bereits zu sehen war. Valle del Mar ist eine weitere Stadt, die direkt neben dem Ozean angesiedelt ist. Pecado war mit seinem Casino einst ein Touristenmagnet, heute beherbergt er hochwertiges Loot.

Neben diesen Einträgen gibt es auch fünf neue Screenshots, die ihr in unserer Bildergalerie findet. Weitere detaillierte Infos zur Map, Waffen, Fahrzeugen und Orten inklusive Kurzbeschreibung findet ihr in unserem Übersichtsartikel zur neuen Wüstenmap.

Das offizielle Layout zu Miramar zeigt alle Städtenamen und Orte.Das offizielle Layout zu Miramar zeigt alle Städtenamen und Orte.

Faszination PUBG: Was macht den Last-Man-Standing-Shooter so erfolgreich?

Playerunknown’s Battlegrounds - Screenshots der Wüsten-Map ansehen


Kommentare(45)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.