Playstation 3 = Supercomputer?

von Jan Tomaszewski,
07.08.2002 11:36 Uhr

IBM, Toshiba und Sony haben das Rohdesign des Chips fertiggestellt, der unter anderem in der Playstation 3 und zukünftigen IBM-Servern werkeln wird, berichtet das britische Online-Magazin News.ZDNet. Das Silizium-Bündel wurde auf den Namen Cell getauft und soll mehr als 1 Billion Rechenoperationen bewältigen können -- das entspricht in etwa der hundertfachen Leistung eines Pentium 4 mit 2.5 GHertz. Außerdem tüfteln die Entwickler an einem speziell für Cell optimierten Betriebssystem -- Linux soll als Basis dienen. Die Serien-Produktion des Chips könnte bereits 2004 beginnen, so ZDNet weiter. Ausführliche Informationen (engl.) zu Cell erhalten Sie hier.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.