PlayStation 4 - Analyst sagt Preiskampf für aktuelle Konsolen voraus

Sony wird die Ankündigung der PlayStation 4 nutzen um den Preis der PlayStation 3 zu senken und Microsoft wird nachziehen – sagt Branchen-Analyst Michael Pachter.

von Tony Strobach,
18.02.2013 16:52 Uhr

Branchen-Analyst Michael Pachter sagt einen Preiskampf für für die aktuellen Konsolen voraus.Branchen-Analyst Michael Pachter sagt einen Preiskampf für für die aktuellen Konsolen voraus.

Nach Einschätzung des Wedbush-Morgan-Analysten Michael Pachter soll mit der Ankündigung der PlayStation 4 am 20. Februar 2013 auch ein Preissturz der PlayStation 3 einhergehen. Pachter geht davon aus, dass Sony die Preis seiner PlayStation 3 im Rahmen des Events auf etwa 199 US-Dollar (ca. 149 EURO) senken wird.

Damit aber nicht genug – denn streng nach dem Gesetzt von Aktio und Reaktio sagt Pachter auch eine Preissenkung für die Konkurrenz-Konsole Xbox 360 voraus. Nach seiner Einschätzung muss Microsoft auf die neuen Preise für die Sony-Konsole reagieren und wird daher den Preis für die Xbox 360 wenige Monate später senken – wahrscheinlich im Juni zu E3.

Weder Sony noch Microsoft haben sich bisher dazu geäußert. Wie immer gilt für Analysten-Einschätzungen: Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Quelle: gamesindustry.biz

Die Zukunft der PlayStation - am 20. Februar 0 Die Zukunft der PlayStation - am 20. Februar


Kommentare(83)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.