PNY Verto Geforce FX 5900 XT

Für 165 Euro bekommen Sie mit der Verto Geforce FX 5900 XT hohe 3D-Leistung plus Übertaktungspotential - Sparfüchse und 3D-Tuner greifen zu.

von Arnt Kugler,
05.07.2004 17:32 Uhr

PNY schickt seine Verto Geforce FX 5900 XT zum sehr günstigen Preis von 165 Euro ins Rennen. Als Antrieb dient ein mit 390 MHz standardmäßig getakteter Geforce FX 5900 XT. Am 256 Bit breiten Speicherinterface warten 128 MByte RAM (700 MHz DDR-Takt) auf Pixelnahrung. Speicher und Grafikchip kühlt ein kupferfarbener ALU-Kühlkörper samt leisem 40-mm-Lüfter. Außerdem spendiert PNY den famosen Schleichshooter Splinter Cell (GameStar-Wertung 91 %). Für den analogen Anschluss eines zweiten TFT-Monitors mit DVI-Eingang oder eines TV-Gerätes liegen entsprechende Kabel und Adapter im Paket.

Massig Frames pro Euro

Durch unsere Benchmarks flitzt die PNY Verto Geforce FX 5900 XT fast so schnell wie eine Radeon 9800 Pro. Dank des 256-Bit-Speicherinterfaces überholt sie Konkurrenten mit
Geforce-FX-5700-Ultra-GPU ganz lässig. Besonders in hohen Auflösungen spielt die Verto ihre um 55 Prozent größere Bandbreite aus. Zudem hat sie wie alle Geforce-FX-5900-XT-Modelle ein hohes Übertaktungspotential. Overclocker und Sparefrohs dürfen zuschlagen: Die Verto Geforce FX 5900 XT von PNY kostet gerade mal 15 Euro mehr als eine wesentlich langsamere Geforce FX 5700 - und reicht für Doom 3!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...