Pokémon Go - »Darf's ein Frappuccino zu Ihrem Pokémon sein?«

Niantic macht ernst: Die seit einigen Tagen kolportierte Kooperation mit Starbucks findet tatsächlich statt. Allerdings nur in den USA. Außerdem mehren sich die Hinweise auf neue Pokémon der zweiten Generation für Pokémon Go.

von Tobias Ritter,
08.12.2016 18:04 Uhr

Pokémon Go trifft Starbucks: Ab sofort startet in den USA eine Kooperation zwischen dem Kaffee-Konzern und dem Entwickler Niantic. Pokémon Go trifft Starbucks: Ab sofort startet in den USA eine Kooperation zwischen dem Kaffee-Konzern und dem Entwickler Niantic.

Noch vor wenigen Tagen machte das Gerücht die Runde, Niantic würde mit der Kaffeehaus-Kette Starbucks kooperieren und außerdem 100 neue Pokémon der zweiten Generation in Pokémon Go einfügen. Zumindest ein Teil davon hat sich nun offiziell bestätigt: Die Zusammenarbeit mit Starbucks.

In einem Blog-Eintrag erklärt das Entwicklerteam, dass es ab dem 8. Dezember 2016 in jedem der 7.800 Starbucks-Stores in den USA PokéStops und Gyms geben werde. Außerdem nimmt das Kaffee-Unternehmen einen Special-Edition-Pokémon-Go-Frappucino in sein Angebot auf.

Ob das Ganze auch auf Europa und Deutschland ausgeweitet wird, ist bisher nicht bekannt.

Neue Pokémon im Anmarsch

Und auch Hinweise auf die Second-Generation-Pokémon verdichten sich: In einem weiteren Blog-Eintrag heißt es, dass die Spieler ab dem 12. Dezember 2016 die Social-Media-Kanäle zu Pokémon Go im Auge behalten sollten. Dann werde man Details zur erstmaligen Implementation neuer Taschenmonster in das Mobile-Game verraten.

Starbucks-Leak: 100 neue Pokémon schon nächste Woche?

GameStar TV: Das Phänomen Pokémon Go - Folge 54/2016 PLUS 15:32 GameStar TV: Das Phänomen Pokémon Go - Folge 54/2016

Pokémon GO - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...