Pokémon GO - Koop-Raids und neue Arena-Features

Ein neues Update für Pokémon GO erweitert die Arenen um neue Funktionen. Außerdem kündigte Niantic kooperative Raids für das Mobile-Spiel an.

von Johannes Rohe,
19.06.2017 16:25 Uhr

Pokémon GO wird deutlich erweitert. In besonderen Raids sollen Spieler bald kooperativ gegen starke Bossmonster antreten.Pokémon GO wird deutlich erweitert. In besonderen Raids sollen Spieler bald kooperativ gegen starke Bossmonster antreten.

Die Gerüchte haben sich bestätigt: Pokémon GO wird um neue Multiplayer-Features erweitert. In einer Pressemitteilung kündigte Niantic die Veröffentlichung von kooperativen Raids und Bosskämpfe für das Mobile-Spiel an.

So funktionieren die Raids in Pokémon GO

»Trainer können sich an bestimmen Arenen zusammentun, um gegen extrem starke Pokémon, bekannt als Raid-Bosse, zu kämpfen. Raid-Kämpfe sind In-Game-Events, die zu einem bestimmten Zeitpunkt starten und dann eine Arena übernehmen.«, heißt es in der offiziellen Ankündigung.

Sobald so ein Raid-Event startet, können sich Spieler zur betroffenen Arena begeben, um sich dort mit bis zu 20 Spielern zu Teams zusammenschließen und gegen den Raid-Boss anzutreten. Wer das Monster besiegt, wird mit besonderen Items belohnt: Seltene Bonbons, Goldene Himmibeeren und zwei Arten von Technik-Trainingsgeräten – schnelle und aufgeladene. Spieler sollen sogar die Chance bekommen, das besiegte Boss-Pokémon zu fangen.

Außerdem soll es möglich sein, private Raid-Gruppen zu gründen und über ein Code-System Freunde einzuladen.

Einen kleinen Haken gibt es allerdings. Um am Kampf teilzunehmen, brauchen Spieler Raid-Pässe, von denen es nur einen kostenlos pro Tag gibt. weitere Premium-Raid-Pässe lassen sich im Shop kaufen.

Wann genau das Raid-Update erscheint, ist noch nicht bekannt. Allerdings will Niantic das Feature zunächst im Beta-Test nur für wenige hochstufige Spieler an gesponserten Arena-Orten freischalten und dann nach und nach an mehr Spieler ausrollen.

Pokémon GO - Screenshots von den Raids ansehen

Neue Arena-Features

Ebenfalls maßgeblich überarbeitet werden die Arenen, die dafür offline genommen werden mussten. Ein eher kleineres Feature: Die Foto-Discs der Kampfplätze lassen sich bald drehen, ähnlich denen der PokéStops, und spucken dann ebenfalls Items aus. Außerdem wird die ganze Mechanik der Arena überarbeitet:

»Anstatt durch Training das Prestige einer Arena zu erhöhen, wird es dort sechs permanente Plätze geben, die vom kontrollierenden Team besetzt werden können. Jedes eingesetzte Pokémon muss einzigartig sein, so kann zum Beispiel nur ein Heiteira eine Arena verteidigen. Außerdem werden gegnerische Teams gegen die Pokémon in der Reihenfolge kämpfen, in der sie in die Arena gesetzt wurden.«, heißt es im offiziellen Pokémon GO Blog.

Die eingesetzten Pokémon haben nun eine Motivationsanzeige. Dümpelt ein Monsterchen zu lange in der Arena herum oder wird es zu oft besiegt, büßt es Motivation ein, wodurch sich seine Wettkampfpunkte (WP) verringern. Mit Beeren lässt sich das unmotivierte Tierchen aber wieder aufputschen.

Zu guter letzt lassen sich nun auch Arena-Orden verdienen, indem wir mit den Wettkampfstätten interagieren. Wir zitieren: Arena-Orden erinnern an eure Abenteuer in Pokémon GO und zeigen, wie viel ihr zum Erfolg eures Teams in der Arena beigetragen habt.

Das Level eurer Arena-Orden kann durch kämpfen, das Verfüttern von Beeren und drehen der Foto-Discs von Arenen erhöht werden. Steigt das Level eurer Arena-Orden, könnt ihr seltene Bonus-Gegenstände beim Drehen der Foto-Disc, sowie höhere Belohnungen für die Interaktion mit Arenen erhalten.

Quelle: Pokémon GO Blog

Pokémon Go - Gameplay-Trailer zum Release des Updates 0.57.2 / 1.27.2 0:39 Pokémon Go - Gameplay-Trailer zum Release des Updates 0.57.2 / 1.27.2


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.