Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Powercolor Radeon HD 6970 PCS+ - Übertaktete HD 6970 in neuem Gewand

Powercolor übertaktet die ohnehin leistungsfähige Radeon HD 6970 und kitzelt im Test so noch mehr Leistung heraus. Lohnt sich die 325 Euro teure Grafikkarte?

von Michael Löprich,
06.05.2011 09:30 Uhr

Fast 30 cm lang, 940 MHz schnell und rund 290 Euro teuer: die Powercolor Radeon HD 6970 PCS+ gehört zu den leistungsfähigsten Grafikkarten überhaupt. Mit Taktfrequenzen von 940/5.700 statt 880/5.500 MHz übertaktet der Hersteller eine ohnehin schon schnelle AMD Radeon HD 6970 und spendiert ihr einen starken Kühler mit zwei 92-mm-Lüftern, der seine Arbeit hörbar leiser verrichtet als die Standard-Variante von AMD. Durch die zusätzlichen Megahertz steigt die Leistung der Powercolor Radeon HD 6970 PCS+ im Test um rund 4 Prozent, der Abstand zur deutlich teureren Geforce GTX 580 verkürzt sich von 11 auf 7 Prozent.

In der Praxis ist der Geschwindigkeitsunterschied aber nahezu unerheblich, denn alle Spiele in unserem Benchmark-Parcours laufen in höchsten Details mit achtfacher Kantenglättung, 16fachem ansiotropen Texturfilter sowie in Full-HD-Auflösung ruckelfrei. Erst wenn bei Ihnen ein 30-Zoll-Monitor auf dem Schreibtisch steht und Sie mehr als 8x AA oder gar anspruchsvolles Super-Sampling nutzen wollen, geht die Powercolor Radeon HD 6970 PCS+ in die Knie. In diesem Fall hilft nur der Griff zu einer zweiten Grafikkarte im Crossfire- (mit zwei Radeon-Modellen) oder SLI-Betrieb (wenn Sie zwei Geforce-Karten nutzen). Powercolor packt der Grafikkarte neben den üblichen Strom- und Video-Adaptern noch die Vollversion des leicht betagten Call of Duty: Modern Warfare 2 bei -- selbst mit 16xAA und in Auflösungen oberhalb der 1920x1200 läuft das Spiel mit der Karte noch immer mit weit mehr als 60 Bildern pro Sekunde.

Der ausladende Kühler mit seinen zwei Lüftern bleibt trotz der hohen Übertaktung unter Last noch einigermaßen erträglich.Der ausladende Kühler mit seinen zwei Lüftern bleibt trotz der hohen Übertaktung unter Last noch einigermaßen erträglich.

Spieleleistung

In Spielen ohne zugeschaltete Kantenglättung liefert die Powercolor Radeon HD 6970 PCS+ stets genügend Leistung für weit mehr als 30 Bilder pro Sekunde, nur technisch anspruchvollste Titel wie Crysis oder Metro 2033 bringen die Karte an ihre Leistungsgrenze, wenn auch nur mit aktivierten Bildverbesserungen wie Kantenglättung. Die meisten anderen Titel laufen aber selbst in 2560x1600 sowie mit 8x AA und 16x AF noch immer ruckelfrei.

Benchmarks 1xAA/1xAF

Spiele ohne zugeschaltete Bildverbesserungen wie Kantenglättung oder anisotropen Filter stellen die Powercolor Radeon HD 6970 PCS+ vor keine große Herausforderung, im Schnitt liefert die Karte in diesen Einstellungen 76,3 Bilder pro Sekunde. Eine günstigere Nvidia Geforce GTX 570 (etwa 260 Euro) leistet durch die Bank 6 Prozent weniger, die deutlich teurere Nvidia Geforce GTX 580 (ab etwa 380 Euro) liegt knapp 4 Prozent in Front. Wesentlich preiswerter ist die Radeon HD 6950 mit 1,0 GByte für etwa 230 Euro, die im Schnitt aber 14 Prozent langsamer ist.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...