Powercolor Radeon 9600 XT Bravo

Die Radeon 9600 XT Bravo von Powercolor ist relativ flott und verfügt über Vivo. Trotz des dünnen Spiele-Bundles ist der Preis von 160 Euro günstig.

von Florian Gügel,
22.03.2004 10:15 Uhr

Der taiwanesische Hersteller Powercolor verkauft seine Radeon 9600 XT Bravo für günstige 160 Euro. Auf dem Spar-Board werkelt ein Radeon-9600-XTChip mit einer Taktfrequenz von 500 MHz. Der 128 MByte große Grafikspeicher ist über ein 128 Bit breites Interface mit der GPU verbunden und taktet mit flotten 650 MHz DDR. Als Besonderheit verfügt die Platine über eine Vivo-Funktion. Damit speisen Sie Ihr Fernsehsignal in den PC ein oder schauen DVDs auf der Flimmerkiste. In der Powercolor-
Box finden Sie lediglich die mäßigen Spiele Tomb Raider: Angel of Darkness (GameStar-Wertung 52%) und Big Mutha Truckers (71%); der sonst Radeon-Karten beiliegende
Half-Life 2-Gutschein fehlt.

Im Test rechnet die preiswerte Radeon 9600 XT Bravo etwas flotter als unser Referenzmodell von ATI mit dem gleichen Chip und erreicht damit das Niveau einer Geforce FX 5700 Ultra. Im 3DMark2003 beispielsweise kommt das Powercolor-Board auf satte 4.009 Punkte, die Referenzplatine liegt mit 3.841 Zählern leicht zurück. Der Lüfter rotiert in Spielen hörbar, stört aber nicht. Für günstige 160 Euro bietet die Radeon 9600 XT Bravo das aktuell beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Wer ein flotte Karte mit Vivo sucht, und auf ein umfangreiches Spiele-Bundle verzichten kann, darf zugreifen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.