Prince of Persia - Spiel zum Film zum Spiel?

Neben dem neuen auf den Ubidays vorgestellten Prince of Persia (ehemaliger Arbeitstitel »Prodigy«) soll nach Aussage von Ubisoft-Chef Yves Guillemot zusätzlich ein den Prince of Persia-Kinofilm begleitendes Spiel entwickelt werden. Dies berichtet Gamedaily.com.

von Michael Obermeier,
03.06.2008 17:27 Uhr

Neben dem neuen auf den Ubidays vorgestellten Prince of Persia (ehemaliger Arbeitstitel »Prodigy«) soll nach Aussage von Ubisoft-Chef Yves Guillemot zusätzlich ein den Prince of Persia-Kinofilm begleitendes Spiel entwickelt werden. Dies berichtet Gamedaily.com.

Laut Guillemot habe das Film-Spiel nichts mit dem neuen Prince of Persia (Sie wissen schon: ehemals »Prodigy«) zu tun. Die Besonderheit am schlicht »Prince of Persia« betitelten Serien-Neuanfang: Der Sand der Zeit ist vergessen, demnächst wird Begleiterin Elika und die Interaktion mit der magiebegabten Kämpferin das zentrale Spielelement sein.

Jack Gyllenhaal spielt den Prinz von Persien.Jack Gyllenhaal spielt den Prinz von Persien.

Ganz anders sieht es vermutlich beim Spiel (Untertitel unbekannt) zum Film (Untertitel: The Sands of Time) aus. In der Leinwand-Adaption kämpfen sich Jake Gyllenhaal and Gemma Arterton durch die Handlung des gleichnamigen Spiels (dem ersten Teil der zweiten Prince of Persia-Trilogie). Die Vermutung dass der Zeitsand auch beim virtuellen Gylenhall auftauchen wird, liegt also nahe.

Eine offizielle Ankündigung steht noch aus. Bis dahin wird Ubisoft hoffentlich noch Klarheit in das Prinzenchaos bringen, momentan sind wir von der eigenwilligen Namensgebung mindestens genauso verwirrt wie Sie.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...