Project: Knoxville - Spieler stimmen für Survival-Spiel im Hunger-Games-Stil ab

Der Entwickler Press Play hat die Spieler abstimmen lassen, an welchem Projekt er als nächstes arbeiten soll. Mit 46 Prozent der Stimmen sicherte sich nun Project: Knoxville den Sieg, ein von den Hunger Games inspiriertes Multiplayer-Survival-Spiel.

von Elena Schulz,
09.09.2015 17:50 Uhr

Project: Knoxville ist das neue Projekt des Entwicklers Press Play, das sich unter anderem von den Hunger Games inspirieren lässt.Project: Knoxville ist das neue Projekt des Entwicklers Press Play, das sich unter anderem von den Hunger Games inspirieren lässt.

Vor einiger Zeit berichteten wir über den Entwickler Press Play, der einfach die Spieler über sein nächstes Projekt abstimmen ließ. Die Abstimmung ist mittlerweile vorbei und hat einen Gewinner: Press Play wird unter Einbeziehung der Spieler Project: Knoxville umsetzen. Dabei handelt es sich um einen Action-Multiplayer-Survival-Titel, der die Spieler an einer tödlichen TV-Show teilnehmen lässt.

Als Vorbild nimmt sich das Spiel dabei Filme wie The Hunger Games oder Running Man. Allerdings sollen hier alle Teilnehmer in der Arena überleben können, sofern sie richtig zusammenarbeiten. Dementsprechend soll es auch möglich sein, sich zu verbünden und Allianzen zu bilden.

Zunächst soll aber das eigene Überleben im Fokus stehen. NPC-Gegner wie Zombies oder sonst typische Survival-Elemente wie Hunger oder Crafting soll es nicht geben, weshalb die Interaktion zwischen den Spielern umso wichtiger ist. Hier sollen vor allem die dynamischen Beziehungen unter den Spielern eine wichtige Rolle spielen. Diese sollen im Kontext des Spiels ohne Voice-Chat funktionieren.

Auch interessant:Ark: Survival Evolved erhält einen Hunger-Games-Spielmodus

Als weiteres Feature wird die direkte Interaktion mit dem Spieler genannt. Spieler sollen die Möglichkeit haben, das Spiel über verschiedene Wege zu beeinflussen. Als Beispiel wird unter anderem das Sponsoring genannt, das auch bei den Hunger Games eingesetzt wird. Das System wird dort genutzt, um Teilnehmern bestimmte Objekte zukommen zu lassen, die sie zum Überleben brauchen. Auch Wetten und besondere Events sollen möglich sein.

Spielen soll sich Project: Knoxville dabei sehr actionreich. Die Entwickler versprechen kurzweilige Arena-Gefechte von zehn bis zwanzig Minuten, in die Spieler bestimmte Charaktere schicken können. Abseits der Arena sollen diese persönlich angepasst und verbessert werden können. Damit auch sonst keine Langweile aufkommt, soll es mehrere Game-Show-Arenen zur Auswahl geben. Diese sollen zusammen mit den Regeln des Spiels mit der Zeit immer wieder angepasst und so auf die Wünsche der Spieler zugeschnitten werden.

Momentan ist Project: Knoxville lediglich für die Xbox One angekündigt, eine PC-Version ist aber nicht ausgeschlossen. Wie angekündigt, will der Entwickler das Spiel zusammen mit den Spielern umsetzen und bietet neben regelmäßigen Updates sogar Skype-Meetings an, an denen Spieler teilnehmen können.

Bei der Abstimmung standen abgesehen von Project: Knoxville noch Project: Dwarka und Project: Karoo zur Auswahl, die jeweils 25 bzw. 29 Prozent der Stimmen erhielten. Vor Project: Knoxville veröffentlichte Press Play unter anderem das Adventure Max: The Curse of Brotherhood.

Project: Knoxville - Gameplay-Teaser zum Survival-Multiplayer-Spiel 1:07 Project: Knoxville - Gameplay-Teaser zum Survival-Multiplayer-Spiel

Project: Dwarka, Project: Karoo und Project: Knoxville - Artworks & Konzeptzeichnungen ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...