Project Natal - Preis unter 50 Dollar?

Auf der E3 sorgte die Vorstellung von Project Natal für die Xbox 360 für viel Aufsehen. Windows-Nutzer können sich laut Aussagen von Bill Gates allerdings auch auf das Gerät freuen, denn auch die Windows-Abteilung bei Microsoft arbeitet an Unterstützung.

von Georg Wieselsberger,
21.07.2009 09:33 Uhr

Wie das Beyond Binary-Blog schreibt, will Microsoft die Gestenerkennung von Project Natal, das auf der E3 für die Xbox 360 vorgeführt wurde, auch in Windows nutzen. Diese Aussage stammt von keinem geringeren als Bill Gates selbst. Er sieht den Einsatzbereich des Gerätes, das laut Gates in etwas mehr als einem Jahr erscheinen soll, nicht nur in Spielen, sondern auch in interaktiven Anwendungen für Meetings, Zusammenarbeit und Kommunikation.

Project Natal stamme von Microsoft Research und nun arbeiten sowohl die Xbox-Abteilung als auch die Windows-Abteilung an kommerziellen Einsatzmöglichkeiten, so Gates.

Update 21. Juli 2009

Wie WinFuture meldet, ist Michael Pachter, ein Marktforscher von Wedbush Morgan, davon überzeugt, dass Microsoft sein Project Natal stark subventionieren wird, um eine große Verbreitung zu erreichen. "Sie würden es verschenken, falls notwendig", so Pachter. Als Verkaufspreis erwartet er einen Betrag unterhalb von 50 US-Dollar. Darin enthalten sollen auch einige Spiele sein, die auf Project Natal zugeschnitten sind.

Pachter sprach allerdings nur über die Xbox 360 und davon, dass Microsoft Project Natal vermutlich auch neueren Konsole beilegen wird. Der Preis von 50 Dollar für Project Natal ist jedoch auch für PC-Besitzer eine interessante Information, soll diese Art der Steuerung doch laut Bill Gates auch mit Windows möglich werden.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.