Prototype 2 - Details zu den Kürzungen der USK-Version

Für Deutschland entschärft Radical Entertainment Prototype 2 um Gewalt gegen Unbeteiligte. Trotzdem soll das der Atmosphäre keinen Abbruch tun.

von Michael Obermeier,
29.03.2012 12:41 Uhr

Die USK-Version trägt das rote "Ab 18"-Siegel.Die USK-Version trägt das rote "Ab 18"-Siegel.

Das Actionspiel Prototype 2 wird in einer geschnittenen USK-Version auch in Deutschland veröffentlicht. Die hat »Keine Jugendfreigabe« erhalten (Ab 18) und ist in weiten Teilen mit den anderen Versionen identisch, spart sich aber übertriebene Gewalt gegen die Zivilbevölkerung. Das erklärt der Studioboss Ken Rosman von Radical Entertainment im Gespräch mit der Website Play3.de.

So darf man zwar auch in der USK-Fassung infizierten Monstern Körperteile abtrennen, bei menschlichen Gegnern klappt das jedoch nicht. Zwar spritzt auch hierzulande Blut wenn der Spieler menschliche Feinde angreift, deren Gliedmaßen können aber nicht einzeln anvisiert und abmontiert werden.

Auch Zivilisten bleiben verschont: Anders als in Originalversion kann man Unbeteiligte nicht direkt attackieren. Rosman: »Aber selbst wenn nichtinfizierte Charaktere in der Hitze der Schlacht erfasst werden, sind alle Blut-Effekte in der USK-Version voll intakt«.

Prototype 2 steht für Xbox 360 und PlayStation 3 am 24. April im Laden, die PC-Fassung lässt noch bis zum 27. Juli auf sich warten.

Prototype 2 3:10 Prototype 2

Prototype 2 - Screenshots ansehen


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.