Psystar - Open Computer doch real

Wie Gizmodo durch Bilder und ein Video belegt, ist der Mac -kompatible Open Computer von Psystar doch ein existierendes Produkt. Der Mac-PC sei laut dem Besitzer "verdammt schnell", würde jedoch durch das Apple Software Update nicht erkannt. Damit sind momentan keine Patches des Systems möglich. Das Betriebssystem Mac OS X 10.5 hält den PC laut System Profiler für einen Mac Pro . Dem ausgelieferten Paket liegt eine orginalverpackte und verschweißte Mac OS X-Packung bei, die sich aber auf dem PC nicht installieren lässt, da hierfür vorab einige Veränderungen am Betriebssystem notwendig wären. Der in Schwarz gehaltene Rechner selbst ist innen gut aufgeräumt und bietet genug Platz für eventuelle Erweiterungen. Befürchtungen, es könnte sich bei Psystar um einen Betrugsversuch handeln, scheinen damit wohl trotz einiger Seltsamheiten widerlegt.

von Georg Wieselsberger,
30.04.2008 14:48 Uhr

Wie Gizmodo durch Bilder und ein Video belegt, ist der Mac-kompatible Open Computer von Psystar doch ein existierendes Produkt. Der Mac-PC sei laut dem Besitzer "verdammt schnell", würde jedoch durch das Apple Software Update nicht erkannt. Damit sind momentan keine Patches des Systems möglich. Das Betriebssystem Mac OS X 10.5 hält den PC laut System Profiler für einen Mac Pro. Dem ausgelieferten Paket liegt eine orginalverpackte und verschweißte Mac OS X-Packung bei, die sich aber auf dem PC nicht installieren lässt, da hierfür vorab einige Veränderungen am Betriebssystem notwendig wären. Der in Schwarz gehaltene Rechner selbst ist innen gut aufgeräumt und bietet genug Platz für eventuelle Erweiterungen. Befürchtungen, es könnte sich bei Psystar um einen Betrugsversuch handeln, scheinen damit wohl trotz einiger Seltsamheiten widerlegt.

Es darf gespannt auf die erste Reaktion von Apple gewartet werden, da der Open Computer für 555 US-Dollar inkl. Mac OS X eine deutlich günstigere und dabei noch schnellere Konkurrenz zu den kleineren Original-Macs darstellt. Ein schnellerer OpenPro Computer als Konkurrenz zu Apples Top-Modellen ist ebenfalls verfügbar und mit der optionalen Nvidia GeForce 8800 GT grafisch sogar auf dem Stand der neuesten 24 Zoll-iMacs.

Psystar ist der Ansicht, die Zwangsbindung von Mac OS X an Apple-Hardware durch die Softwarelizenz widerspreche Monopol-Gesetzen. Diese Meinung wird von vielen geteilt, die zwar das Betriebssystem verwenden, aber nicht die höheren Hardwarepreise für Apple-Macs bezahlen wollen. Vielleicht könnten Apple durch Psystar also noch größere Probleme entstehen, denn bei einem Rechtsstreit würde wohl das gesamte Geschäftsmodell der Mac-Rechner auf dem Prüfstand stehen. (Bildquelle: Gizmodo)


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen