Psystar - OpenMac heisst nun Open Computer

Wohl um Problemen mit Apple wegen des Namens "OpenMac" aus dem Weg zu gehen, hat Psystar den PC mit Mac OS X nun zu "Open Computer" umbenannt. Ansonsten hat sich an dem Angebot nichts geändert, der Rechner dürfte also Apple nach wie vor ein Dorn im Auge sein.

von Georg Wieselsberger,
16.04.2008 00:01 Uhr

Wohl um Problemen mit Apple wegen des Namens "OpenMac" aus dem Weg zu gehen, hat Psystar den PC mit Mac OS X nun zu "Open Computer" umbenannt. Ansonsten hat sich an dem Angebot nichts geändert, der Rechner dürfte also Apple nach wie vor ein Dorn im Auge sein. Wie bereits berichtet, erlaubt die Enduser-Lizenz des Apple-Betriebssystems nur die Installation auf Apple-Hardware. Laut InformationWeek hält PsyStar diese Einschränkung für nicht haltbar, da sie Monopol-Gesetzen widersprechen würde. Apple nütze das Monopol von Mac OS X aus, um damit überteuerte Hardware zu verkaufen. Letztlich würden dies aber wohl Gerichte entscheiden müssen. Aber, so ein Beispiel von Psystar, Honda würde den Kunden nach dem Verkauf eines Wagens auch nicht vorschreiben, auf welchen Straßen man fahren dürfe.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen