Qimonda präsentiert 46nm-DDR3-Chips - Kleinster DDR3-Chip der Welt

Der von finanziellen Schwierigkeiten bedrohte Speicherhersteller Qimonda hat knapp zwei Wochen nach dem Insolvenzantrag die erfolgreiche Produktion eines 46nm-DDR3-Chips mit 2 Gigabit vorgestellt.

von Georg Wieselsberger,
04.02.2009 14:10 Uhr

Der von finanziellen Schwierigkeiten bedrohte Speicherhersteller Qimonda hat knapp zwei Wochen nach dem Insolvenzantrag die erfolgreiche Produktion eines 46nm-DDR3-Chips mit 2 Gigabit Kapazität vorgestellt. Die verwendete "Buried Wordline"-Technik erhöht die Zahl der Chips pro Wafer um 200 Prozent und senkt den Energieverbrauch der Speicherchips um 75 Prozent. Sofern Qimonda neue Investoren findet und nicht liquidiert werden muss, könnte die Massenproduktion bereits Mitte 2009 starten. Die erfolgreiche Produktion der Samples könnte bei der Suche nach Investoren helfen.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.