Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Quantum Break - Spiel (mit) der Zukunft

Quantum Break mixt Deckungs-Shooter mit TV-Serie und zeigt, wie Spiele in Zukunft aussehen könnten. Wir haben den Zeitreise-Thriller erstmals ausführlich angespielt.

von Mirco Kämpfer,
05.03.2016 08:00 Uhr

Quantum Break - Preview-Video zum Zeitmanipulations-Shooter 5:49 Quantum Break - Preview-Video zum Zeitmanipulations-Shooter

Plumpst ein Stein ins Wasser, bilden sich auf der Wasseroberfläche Kreise, die ausgehend vom Einschlag immer größer werden. Jedes Kind kennt dieses Phänomen, das man sogar im Weltall beobachten kann, wenn zwei gigantische Himmelskörper aufeinanderprallen und Schwingungen, sogenannte Gravitationswellen, in der Raumzeit verursachen.

Dass es diese Wellen gibt, behauptete schon Einsteins Relativitätstheorie vor 100 Jahren, doch erst jetzt wurde ihre Existenz nachgewiesen. Eine Sensation in der Quantenphysik, denn sie entfacht erneut die Debatte zwischen Wissenschaftlern, ob Zeitreisen theoretisch überhaupt möglich sind.

Was wir gespielt haben
Wir konnten uns in einer fortgeschrittenen Version von Quantum Break auf Einladung von Mircosoft in Helsinki rund fünf Stunden lang austoben. Dabei haben wir den kompletten ersten Akt (drei Missionen) sowie den Beginn des zweiten Aktes gespielt, durften mit vier der insgesamt sechs Zeitfähigkeiten experimentieren und haben die erste von vier TV-Episoden gesehen. Zusätzlich hatten wir die Möglichkeit, Creative Director Sam Lake im Interview mit unseren Fragen zu löchern. Microsoft übernahm alle Kosten für Reise und Verpflegung.

Und wer hat sich nicht schon einmal gewünscht, die Zeit zurückdrehen zu können? Wenn man eine wichtige Datei auf dem Computer unwiderruflich gelöscht hat. Wenn das Smartphone aus der Hosentasche ins Klo rutscht oder wenn man etwas Falsches gesagt und seinen besten Freund gekränkt hat. Genau dieser Gedanke brachte die Entwickler bei Remedy Entertainment (Max Payne, Alan Wake) auf die Idee zu Quantum Break.

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen