Quentin Tarantino - Kult-Regisseur dreht nach Django Unchained erneut Western

Quentin Tarantino bleibt dem Setting seines letzten Films Django Unchained treu und wird als nächstes wieder einen Western drehen. Das gab der Kultfilmer in Jay Lenos Tonight Show bekannt.

von moviemaniacs ,
27.11.2013 14:55 Uhr

Auch bei seinem nächsten Film nach Django Unchained wird sich Quentin Tarantino auf vertrautem Terrain bewegen. So erzählte er Talkmaster Jay Leno gestern Nacht in dessen The Tonight Show: »Ich habe das bisher noch niemandem gesagt, aber ich werde zumindest das Genre meines neuen Films verraten: Es wird wieder ein Western werden.«

Dabei betonte der Drehbuchautor und Regisseur, dass er keine Fortsetzung von Django Unchained drehen werde. Für diesen Film hatte er zuletzt den Oscar für das beste Skript bekommen. Tarantino dazu: »Django zu machen, war ein Riesenspaß, und ich liebe Western so sehr, dass ich mir dachte, ich könnte doch nochmal einen realisieren, jetzt weiß ich ja wie es geht. «

Quentin Tarantino am Set von Django UnchainedQuentin Tarantino am Set von Django Unchained

Außerdem erzählte der Macher von Pulp Fiction und Kill Bill Moderator Leno, dass sich seine Arbeitszeit-Gewohnheiten bezüglich des Drehbuchschreibens grundsätzlich geändert hätten. Dieser Wechsel hätte 2009 bei der Arbeit an Inglourious Basterds stattgefunden. Früher hätte er vormittags in Cafés oder Ähnlichem geschrieben und dann später zu Hause die ganze Nacht durchgearbeitet. »Als es dann mit Inglourious Basterds losging, habe ich zu Hause um zehn in der Früh angefangen und bis fünf, sechs oder sieben geschrieben«, sagte er in der Tonight Show.

Der Grund für Tarantinos Besuch bei Jay Leno: Er machte Werbung für eine von DC Comics publizierte Graphic Novel von Django Unchained.


Kommentare(42)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.