R2D2 für Gamer - 11 Konsolen, PC und Projektor

Auf dem Gaming-Festival PAX 2010 gab es einen Nachbau des aus Star Wars bekannten Roboters R2D2 zu sehen.

von Georg Wieselsberger,
19.09.2010 16:19 Uhr

Passend zum Thema der Veranstaltung handelte es sich bei diesem Exemplar um den R2D2 Video Game Droid, der bis zum Rand mit Spiele-Technik gefüllt ist und an dem seit Anfang 2007 gearbeitet wird. Aktuell sind ein PC mit Windows XP, ein Sound-System mit acht Lautsprechern und ein Projektor integriert.

Das Herzstück bilden jedoch elf klassische Spiele-Konsolen: Nintendo Entertainment System (NES), Super-NES, Nintendo 64, Nintendo Gamecube, Playstation Portable, PlayStation 2, Sega Genesis, Sega Dreamcast, Atari 5200, Atari 7800 und eine Microsoft Xbox. Die Anschlüsse der Konsolen und Einschübe für die Spiele-Cartridges sind rund um das Gehäuse verteilt. Falls die eingebauten Spiele-Möglichkeiten nicht reichen, kann der Projektor auch mit anderen Geräten verbunden werden.

Auf der PAX 2010 war R2D2 über eine extern angeschlossene Sega Saturn-Konsole »Gastgeber« des jährlichen Bomberman-Turniers. Weitere Informationen zum R2D2 Video Game Droid gibt es auf der Homepage von Brian De Vitis.


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.