Radeon HD 4770 knapp - Radeon HD 4850 dafür unter 100 Euro

In einer Stellungnahme zu den kaum noch erhältlichen ATI Raden HD 4770 gab AMD zu, von der großen Nachfrage nach dieser Grafikkarte überrascht worden zu sein.

von Georg Wieselsberger,
16.06.2009 14:08 Uhr

Die ATI Radeon HD 4770 ist nach wie vor die einzige Grafikkarte auf dem Markt, die bereits einen 40nm-Grafikchip verwendet und die bei Erscheinen aufgrund der guten Leistung (unser Test) und des niedrigen Preises aufhorchen ließ. Inzwischen ist die Karte allerdings bei den meisten Händlern nicht mehr lieferbar.

Wie Hexus.net nun vom Technical PR Manager von AMD in Europa, Antal Tungler, erfuhr, wurde AMD von der Begeisterung für die neue Grafikkarte überrascht. Man arbeite aber mit dem Auftragshersteller TSMC an Nachschub. Außerdem wolle man auch auf andere Weise denselben Preisbereich langfristig versorgen, beispielsweise mit der inzwischen deutlich unter 100 Euro gesunkenen ATI Radeon HD 4850. Zwischen den Zeilen lässt sich aber durchaus herauslesen, dass TSMC noch immer Probleme mit der Ausbeute der 40nm-Produktion zu haben scheint.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen