Rainbow Six: Siege - Hotfix behebt Problem mit neuem Waffen-Aufsatz

Ubisoft hat einen serverseitigen Patch für Rainbow Six: Siege veröffentlicht. Er behebt ein Problem mit dem Mündungsbremsen-Aufsatz im Spiel. Der funktionierte seit dem letzten Update nicht wie vorgesehen.

von Tobias Ritter,
20.09.2016 18:50 Uhr

Rainbow Six: Siege - Trailer zum Skull-Rain-Update: Was ist neu? 1:31 Rainbow Six: Siege - Trailer zum Skull-Rain-Update: Was ist neu?

Mit dem Mid-Season-Reinforcements-Update hat sich ein kleiner Fehler in Rainbow Six: Siege eingeschlichen: Einer der neuen Waffenaufsätze funktionierte nicht wie vorgesehen. Das hat Ubisoft nun im offiziellen Forum verraten - und gleich die serverseitige Veröffentlichung einer Fehlerbehebung bekannt gegeben.

Konkret geht es um die neue Mündungsbremse: Sie sollte eigentlich den Waffenrückstoß beim ersten abgegeben Schuss reduzieren. Stattdessen schwächte sie den Rückstoß bei vollautomatischem Feuer ab - und das war nicht beabsichtigt, da dieser Effekt bereits durch den Kompensator abgedeckt wird.

Mündungsbremse funktioniert nun wie vorgesehen

Ein serverseitiges Update hat das Problem nun behoben. Ein Client-Patch ist nicht notwendig. Wer lediglich Einzelschüsse abgibt und sogenanntes Tap-Firing betreibt, profitiert also weiterhin vom Effekt des »Muzzle Brake«. Alle anderen setzen lieber auf den Compensator.

Auch interessant: Limitierte Starter-Edition von Rainbow Six: Siege wieder verfügbar

Rainbow Six: Siege - Trailer zur kostenlosen Erweiterung »Operation Dust Line / Staublinie« 1:30 Rainbow Six: Siege - Trailer zur kostenlosen Erweiterung »Operation Dust Line / Staublinie«

Rainbow Six: Siege - Screenshots aus dem DLC »Operation Black Ice« ansehen


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.