Rainbow Six: Siege - Spurensuche liefert Hinweise auf Sniper & Techniker

Die Community von Rainbow Six Siege hat vermeintliche Details zu den kommenden Operators 2017 gefunden. Indizien deuten auf eine Technikerin der spanischen Spezialeinheit GEO und einen Sniper im Hongkong-DLC hin.

von Philipp Elsner,
04.01.2017 10:30 Uhr

Auf einer Konzeptzeichnung der Entwickler ist Mira bereits zu sehen. Wird sie bald in Rainbow Six: Siege spielbar sein?Auf einer Konzeptzeichnung der Entwickler ist Mira bereits zu sehen. Wird sie bald in Rainbow Six: Siege spielbar sein?

Rainbow Six: Siege erhält auch 2017 weitere Verstärkung in Form von kostenlosen DLCs. Insgesamt erscheinen im Jahresverlauf vier Erweiterungen mit je einer Map und je zwei neuen Operators, von denen bislang lediglich das Herkunftsland bestätigt wurde - Details sind offiziell noch nicht bekannt.

Allerdings hat die Community bereits Anhaltspunkte und Indizien für die potenziellen Fähigkeiten der neuen Charaktere gefunden. So verweist ein User bei Reddit auf einen angeblichen Leak in den Patch-Notes zum überarbeiteten Operator Tachanka: Im Abschnitt zur Hintergrundstory steht nämlich, dass eine Gewisse Ingenieurin namens Elena »Mira« Del Manzano das stationäre MG von Tachanka mit dem neuen Ballistik-Schild ausgestattet hat.

Mira ist deshalb im Fokus der Community als potenzieller neuer Operator, weil sich der Februar-DLC um eine spanische Spezialeinheit dreht und der Charakter bereits stark ausgearbeitet scheint. Zudem wurde in den letzten Patch-Notes ein Bug gefixt, durch den Spieler die Aufforderung »Press F to enhance« eingeblendet bekamen. Es ist also möglich, dass Mira die Gadgets ihrer Teamkollegen verbessert oder verstärkt - so wie es in der Story bereits mit Tachanka der Fall war.

Eine andere Theorie besagt, dass mit »enhance« die Verbesserung von Miras Sicht gemeint ist. Der Grund: Höchstwahrscheinlich gehören die neuen spanischen Operators der spanischen Sondereinheit GEO an, die dafür bekannt ist, hochentwickelte Thermal- und Nachtsichtgeräte einzusetzen. »Mira« bedeutet auf Spanisch übrigens Visier, Wachturm oder Blick.

Bild zum zweiten Season Pass Bei genauem Hinsehen erkennt man...

Detailansicht unter der Flagge von Hongkong ...eindeutig ein Repetiergewehr mit Zielfernrohr.

Ein weiteres Indiz deutet auf eine neue Waffe hin. Eine von einem Reddit-User zufällig entdeckte, versteckte Animation in Rainbow Six: Siege gehört eindeutig zu einem Scharfschützengewehr mit bolt action (Geradezugverschluss). Bislang ist unklar, ob es sich um ein altes, von den Entwicklern verworfenes Überbleibsel im Code handelt, oder auf einen zukünftigen Sniper-Operator hindeutet.

Neue Wertung: Warum sich Rainbow Six: Siege einen zweiten Test verdient hat

Bekräftigt wird diese Annahme durch das offizielle Teaser-Bild zum Year 2 von Rainbow Six: Siege, auf dem die Landesflaggen der Operators von 2017 zu sehen sind. Ein Schatten zeigt hierbei klar die Umrisse eines Sniper-Gewehrs (siehe Vergleichsbild oben).

Es wird davon ausgegangen, dass sich diese Waffe im zweiten DLC für 2017 verbirgt, da der Operator auf dem Bild hinter der Flagge von Hongkong steht. Die einzige heute noch aktive Spezialeinheit von Hongkong ist übrigens die Special Duties Unit, gegründet 1974 als »Sharpshooter Team« und spezialisiert auf Scharfschützeneinsätze.

Bestätigt ist von alledem noch nichts. Ubisoft stellt die neuen Operator traditionell erst kurz vor dem Release des jeweiligen DLCs per Livestream vor. Ausgangspunkt dieses Artikels ist ein Video von Youtuber Matimi0.

News: Rainbow Six: Siege Season Pass mit 8 neuen Jahr-2-Operators 3:01 News: Rainbow Six: Siege Season Pass mit 8 neuen Jahr-2-Operators


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...