Rainbow Six: Siege - Limitierte Starter-Edition kehrt zurück

Ubisoft bietet Rainbow Six: Siege wieder als Starter-Edition an. Enthalten sind zwei Operators und ausreichend Credits für zwei weitere. Der Rest muss freigespielt werden - und das dauert deutlich länger als in der Standard-Version des Online-Shooters.

von Tobias Ritter,
16.09.2016 09:44 Uhr

Rainbow Six: Siege ist nun wieder als Starter-Edition erhältlich. Die ist im Vergleich zur Standard-Edition günstiger - allerdings dauert das Operators-Freischalten länger. Rainbow Six: Siege ist nun wieder als Starter-Edition erhältlich. Die ist im Vergleich zur Standard-Edition günstiger - allerdings dauert das Operators-Freischalten länger.

Ubisoft hat die im Juni 2016 schon einmal für eine begrenzte Zeit verfügbare Starter-Edition von Rainbow Six: Siege wieder in den Verkauf gebracht. Angeboten wird das Starter-Paket aber lediglich über die digitale Vertriebsplattform Uplay. Kostenpunkt: 15 Euro.

Käufer erhalten für ihr Geld zwei Operators, die zufällig aus Rook, Sledge, Ash, Fuze, Mute und Smoke ausgewählt werden. Außerdem gibt es 600 R6-Credits, die für zwei weitere Operators zu je 300 R6-Credits eingesetzt werden können.

Freischaltung neuer Operators dauert länger

Die verbliebenen Operators von GIGN, SAS, GSG9, SPETSNAZ und FBI werden durch Ansehen (12.500 pro Charakter) oder erwerbbare R6-Credits freigeschaltet. Um das notwendige Ansehen zu sammeln, werden etwa 15 Stunden Spielzeit benötigt.

Für die Post-Launch-Operators benötigen Spieler 25.000 Ansehen oder 600 R6-Credits.

Ansonsten gibt es vollen Zugriff auf Modi, Karten, Waffenoptionen, Levelfortschritt, Post-Launch-Inhalte, Server und Matchmakingoptionen.

So wird das Freischalten in das Standard-Edition gehandhabt

Im Vergleich dazu sind in der teureren Standard-Edition von Rainbow Six: Siege die insgesamt 20 Original-Operatoren deutlich schneller freizuspielen: Hier werden lediglich zwischen 500 und 2.000 Ansehenspunkte benötigt, um einen neuen Operator zu erhalten. Das macht rund 0,5 bis 2 Stunden Spielzeit pro Operator - ist also deutlich schneller als in der Starter-Edition.

Weitere Details zur Starter-Edition von Rainbow Six: Siege finden sich im entsprechenden FAQ-Artikel auf der offiziellen Webseite zum Spiel.

Auch interessant: Drastische Änderungen an den Operators im neuen Update zu R6: Siege

Rainbow Six: Siege - Trailer zum Skull-Rain-Update: Was ist neu? 1:31 Rainbow Six: Siege - Trailer zum Skull-Rain-Update: Was ist neu?

Rainbow Six: Siege - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...