Razer - Treiber und Firmware virenverseucht

Wer sich ab dem 19. September bei Razer einen neuen Treiber oder eine neue Firmware heruntergeladen hat, sollte dringend sein System auf eine Infektion mit einem recht unbekannten Wurm überprüfen.

von Georg Wieselsberger,
23.09.2009 14:15 Uhr

Razer, bekannt für seine Gamer-Mäuse und –Tastaturen, warnt Nutzer seiner Produkte, die sich ab dem 19. September 2009 neue Treiber oder Firmwares von www.razersupport.com heruntergeladen haben. Die Support-Seite wurde angegriffen und die Software darauf mit dem seltenen Wurm ASPXOR.AB infiziert. Razer empfiehlt in seiner Meldung für den Fall einer Installation der infizierten Software eine Überprüfung des eigenen Systems.

Wie unsere Kollegen der PCWorld melden, erkennen laut Trend Micro aber nur 7 von 41 Antiviren-Programmen den Wurm. Razer empfiehlt AVG 8.5, Avira Antivirus, Trend Micro Housecall oder Avast Antivirus, um das Problem zu lösen. Man arbeite auch daran, alle angebotenen Dateien wieder virenfrei anzubieten.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.