Razzia auf der IFA - 220 Beamte im Einsatz

Wie ein Sprecher der Zollfahndung Berlin-Brandenburg bekannt gab, haben gestern bis in den Abend rund 220 Beamte auf der IFA ungefähr 50 Stände durchsucht und in größerem Umfang Produkte beschlagnahmt.

von Georg Wieselsberger,
30.08.2008 16:22 Uhr

Wie ein Sprecher der Zollfahndung Berlin-Brandenburg bekannt gab, haben gestern bis in den Abend rund 220 Beamte auf der IFA ungefähr 50 Stände durchsucht und in größerem Umfang Produkte beschlagnahmt. Grundlage sind Anzeigen wegen Patent- und Lizenzrechtsverstößen bei MP3-Playern, DVB-T-Empfängern und TV-Geräten. Von den Ermittlungen betroffen sind sowohl asiatische als auch europäische Hersteller.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen