ReCore - USK stuft Definitive Edition ein, obwohl es noch keine DLCs gibt

Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) hat vor kurzem eine Definitive Edition des Actionspiels ReCore geprüft. Allerdings gibt es bisher noch gar keine DLCs für eine solche Sammlung, obwohl die Entwickler bereits einen angekündigt hatten.

von Andre Linken,
23.03.2017 11:13 Uhr

Der DLC für ReCore mit dem »T8-NK Corebot« fehlt noch immer. Dafür gibt es wohl bald eine Definitive Edition.Der DLC für ReCore mit dem »T8-NK Corebot« fehlt noch immer. Dafür gibt es wohl bald eine Definitive Edition.

Vor kurzem hat die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) eine Definitive Edition des Actionspiels ReCore geprüft. Das geht aus einem aktuellen Beitrag im NeoGAF-Forum hervor.

Bei einer solchen Definitive Edition handelt es sich meist um eine Sammlung, die sowohl das Hauptspiel als auch alle bisher veröffentlichten DLCs umfasst - siehe Halo Wars oder Darksiders 2. Doch in diesem speziellen Fall ist es doch etwas ungewöhnlich, da es für ReCore bisher noch gar keinen DLC gibt.

DLC-Release vielleicht nicht separat

Microsoft hatte zwar im Dezember des vergangenen Jahres eine Download-Erweiterung angekündigt, die unter anderem den noch fehlenden Roboter »T8-NK Corebot« einführen soll. Doch bisher gibt es diesbezüglich noch keinen konkreten Release-Termin.

Es ist gut möglich, dass Microsoft den besagten DLC gar nicht separat, sondern direkt im Rahmen der Definitive Edition veröffentlichen wird - eventuell sogar auf Steam. Ob und inwiefern es ein Upgrade für Besitzer des Spiels geben wird, ist ebenfalls unklar. Wir haben bei Microsoft um eine Stellungnahme gebeten.

Mehr: Der große GameStar-Test von ReCore

Recore - Launch-Trailer zum Sci-Fi-Adventure 1:31 Recore - Launch-Trailer zum Sci-Fi-Adventure

ReCore - Screenshots ansehen


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.