Red Bull Heroicks - Dota-2-Event erst mal abgesagt

Für den 17. und 18. September hatte Red Bull ein großes deutsches Dota-2-Turnier geplant, bei dem die Community gegen Profi-Teams antreten sollte. Daraus wird nun nichts, das Event wurde wegen mangelnder Profi-Teilnahme abgesagt.

von Jochen Redinger,
23.08.2016 17:28 Uhr

Red Bull Heroicks sollte vor der Kulisse von Schloss Rastatt in der Nähe von Karlsruhe stattfinden.Red Bull Heroicks sollte vor der Kulisse von Schloss Rastatt in der Nähe von Karlsruhe stattfinden.

Bei Red Bull Heroicks sollte vieles anders werden als bei vergleichbaren Dota-2-Events und -Turnieren: Neben vier Profi-Mannschaften wie »OG« und »The Alliance« sollte am 17. und 18. September beispielsweise ein Rookie-Team antreten, das sich vorher in Online-Qualifiern bewähren musste. Jetzt wurde das Event erst mal abgesagt.

An den Amateuren scheitert es nicht, von den geplanten vier eSports-Mannschaften hatten bis zum Zeitpunkt der Absage jedoch nur zwei zugesagt, nämlich die oben genannten. Vor allem die Regeln des Turniers sollten einzigartig sein: anstelle der klassischen Best-of-three-Elimination gibt's Leben, die Zuschauer können »Special Heroes« wählen, die dem Team, das sie einsetzt, Belohnungen bescheren.

Laut Aussage der Veranstalter bemühe man sich, das Event zu einem anderen Zeitpunkt stattfinden zu lassen und einen Ersatztermin zu finden - bereits gekaufte Tickets werden natürlich zurückerstattet.

Dota 2 - Screenshots ansehen


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.