Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Resident Evil 6 - President Evil

Die Horror-Actionserie geht in die nächste Runde: Wir haben alle Infos zusammengefasst und verraten in unserer Vorschau, was Fans von Resident Evil 6 erwarten können - unter anderem nämlich einen untoten US-Präsidenten.

von Tobias Veltin,
23.01.2012 14:17 Uhr

Wirklich überraschend kommt diese Ankündigung nicht. Capcom wird noch in diesem Jahr mit Resident Evil 6 die erfolgreiche Horroraction-Serie auf PlayStation 3, Xbox 360 und dem PC fortsetzen. In einem ersten ausführlichen Trailer bekommt man schon einen guten Eindruck, wie das fertige Spiel aussehen wird. Und dabei dürften sowohl Horror- als auch Actionfans zufrieden gestellt werden. Wir fassen alle Informationen zusammen.

Die beste Nachricht zuerst: In Resident Evil 6 gibt es endlich wieder Zombies! Zwar waren die »Las Plagas«-Infizierten der letzten beiden Resi-Teile kaum weniger bedrohlich, doch die Rückkehr zu den Zombie-Wurzeln dürfte Balsam für jede Serienveteranenseele sein. Wie flink die schlurfenden Untoten sind, wird sich noch zeigen, im Trailer machen die Hirnfresser aber bereits einen ziemlich wachen Eindruck. Die Entwickler schalten zudem wieder das Licht aus. War es im letzten Teil die meiste Zeit taghell, taucht Capcom Resident Evil 6 wieder in schaurig-schöne Dunkelheit.

Resident Evil 6 - Trailer-Analyse ansehen

Tall Oaks = Raccoon City 2

Die Geschichte von Resident Evil 6 spielt zeitlich zehn Jahre nach den grausamen Ereignissen in Raccoon City. Der Präsident der Vereinigten Staaten plant, sämtliche Details über den Vorfall an die Öffentlichkeit zu bringen. Hier kommt Leon S. Kennedy ins Spiel, als enger Vertrauter des Präsidenten (wir erinnern uns: in Resident Evil 4 war Leon mit der Rettung der Präsidententochter Ashley betraut), soll er bei der Verkündung helfen.

Doch ein bioterroristischer Anschlag vereitelt das Vorhaben. Der Präsident wird infiziert und attackiert Leon und seine neue Begleiterin, die Secret-Service-Agentin Helena Harper. Und es kommt noch schlimmer. In der Stadt Tall Oaks scheint sich das Zombie-Drama aus Raccoon City zu wiederholen. Bereits 70.000 Bewohner sind infiziert und wandeln als geifernde Untote durch die Straßen. Leon will eine erneute Katastrophe unbedingt verhindern und reist ins Krisengebiet.

Zombies in China

Zur gleichen Zeit spitzt sich auch in China die Lage zu. In einer noch nicht näher bekannten Großstadt bricht ebenfalls ein Zombie-Virus aus. Und für Ruhe soll ein Mann sorgen, den Serienfans ebenfalls bestens kennen dürften.

Mach die Kamera aus! Chris Redfield muss sich in China neben Zombies auch noch mit Journalisten herumschlagen.Mach die Kamera aus! Chris Redfield muss sich in China neben Zombies auch noch mit Journalisten herumschlagen.

BSAA-Agent Chris Redfield, Hauptcharakter zum Beispiel in Resident Evil 5 , führt ein Team nach China und soll dort nach der Ursache des Chaos suchen. Resident Evil 6 erzählt also die Geschichte von separaten Teams (Leon und Begleitung sowie Chris und Begleitung) an unterschiedlichen Orten. Dieses Prinzip gibt es schon beim kürzlich erschienen Resident Evil: Revelations . Der Trailer gibt zudem Hinweise auf einige ältere Bekannte darunter Ada Wong oder Albert Wesker (schließlich spielt Teil 6 vor dem fünften Teil). Ashley, die anstrengende Präsidententochter aus Resident Evil 4 ist ebenfalls zu sehen. Hoffentlich bleiben uns nervige Eskortmissionen erspart.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen