Resident Evil: Operation Raccoon City - »Wer Horror will, soll die Hauptserie spielen«

Für den Produzenten des Horror-Shooters Residen Evil: Operation Raccoon City war die größte Herausforderung bei der Entwicklung, keine Survival-Horror-Elemente einzubauen.

von Florian Inerle,
06.02.2012 11:45 Uhr

Resident Evil: Operation Raccoon City erscheint am 23. März 2012.Resident Evil: Operation Raccoon City erscheint am 23. März 2012.

Das schwierigste bei der Entwicklung des kommenden Resident-Evil-Titels Resident Evil: Operation Raccoon City sei laut Slant Six Games-Produzent Masachika Kawata, dieses Mal keine Survival-Horror-Elemente einzubauen.

Auch wenn der Fokus diesmal auf actionlastigen Feuergefechten liege, hat Kawata jedoch keine Angst davor, die Fans zu vergraulen. »Für uns ist Raccoon City ein Nebenzweig der Hauptserie und bietet uns die Chance, ein größeres Publikum zu erreichen«.

Zwar wird es in dem am 23. März erscheinenden Titel keine Survival-Elemente geben, Kawata weist jedoch mehrfach darauf hin, dass es ja auch noch die »nummerierten Titel« -die Hauptserie- gebe. Dabei spielt er auf den kommenden Serien-Ableger Resident Evil 6 an. Kawata vergisst dabei jedoch den kürzlich erschienenen 3DS-Titel Resident Evil: Revelations denn dieser bietet auch Survival-Horror-Elemente.

Der Entwickler hofft, dass man mit Resident Evil: Operation Raccoon City sowohl langjährigen Fans, als auch neuen Spielern einen Anreiz bieten kann, sich das Spiel zu kaufen. Spieler, die mit dem actionlastigen Titel Kontakt zur Serie bekommen, sollen sich danach auch mit den anderen Serien-Titeln befassen.

2:13


Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.