Revoltec Sixty 2 - Test: Günstiges und funktionales Gehäuse

Solides und funktionales Gehäuse mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Die kleinen Verarbeitungsmängel stören angesichts des günstigen Preises von 55 Euro kaum.

von Florian Klein,
11.07.2009 11:02 Uhr

Das Sixty 2-Gehäuse von Revoltec überrascht angesichts des günstigen Preises von 55 Euro mit solider Verarbeitung und guter Ausstattung. Eine angenehme Gummierung überzieht die Front, fast alle Kanten im Gehäuse sind abgerundet und schützen so vor Verletzung. Zudem finden Sie vor dem Festplattenkäfig einen vorinstallierten 120-Millimeter- Lüfter inklusive Staubfilter. Ein Rotor an der Gehäuserückseite fehlt allerdings, kann aber genauso wie zwei 120- oder 140-mm-Lüfter in der linken Wand nachgerüstet werden. Die zwei USB- sowie Audioanschlüsse am unteren Ende der Front sind ungünstig positioniert, falls Ihr PC unter dem Tisch steht.

Der Einbau aller Komponenten geht relativ einfach vonstatten, vor allem die schraubenlose Befestigung der DVD-Laufwerke überzeugt uns. Einige Kritikpunkte gibt’s aber auch: So gestaltet sich der Festplatteneinbau fummelig, und eine Entkoppelung zur Vermeidung von Vibrationen gibt es nicht. Zudem müssen Sie alle Slotbleche an der Rückseite bis auf eines herausbrechen, sodass sich die dazwischen liegenden Stege teils leicht verbiegen. Trotzdem: Wer ein günstiges, aber ansprechendes Gehäuse ohne große Mängel sucht, darf für 55 Euro zuschlagen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...