Revoltec Light Mouse Precision 2 - In langsamen Spielen recht präzise Maus mit angenehmer Form

In langsamen Spielen recht präzise Maus mit angenehmer Form. Bei schnellen Bewegungen reagiert der Sensor aber unpräzise und die Tasten sind teils zu schwergängig.

von Florian Klein,
04.04.2008 15:12 Uhr

Für 20 Euro bietet Revoltecs Light Mouse Precision 2 einen Laser-Sensor mit 1.600 dpi Auflösung, die Sie bei Bedarf auf 800 dpi senken können. Die restliche Ausstattung beschränkt sich auf das Minimum: zwei relativ schwergängige Feuer- sowie Daumentasten und ein klickbares Mausrad. Zudem ist das Kabel mit nur 1,5 Metern Länge arg kurz. Die Verarbeitung geht insgesamt in Ordnung, kein Teil klappert oder wackelt stark, allerdings ist der Tastenhub zu lang. Die symmetrische Form schmiegt sich angenehm in rechte wie linke Hände und belastet das Handgelenk nicht. Im Spieletest überzeugt der Laser-Sensor der Revoltec-Maus aber nur bedingt: Mit normaler Bewegungsgeschwindigkeit arbeitet er meist präzise, bewegen Sie die Maus aber raumgreifender und schneller, stören teils Aussetzer und Ungenauigkeiten. Ebenso verweigert der Laser-Sensor auf Glas-Pads die Zusammenarbeit, auf allen anderen Unterlagen arbeitet er aber mit den genannten Einschränkungen zuverlässig. Wer nicht mit allzu schnellen Mausbewegungen spielt, sollte mit der Light Mouse Precision 2 daher gut zurecht kommen. Wer mehr Wert auf Präzision legt, greift besser zu Microsofts ebenso günstiger Intellimouse Optical 1.1 für 20 Euro.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.