Risen - So versüßt Ihnen Piranha Bytes die Ladezeiten

Die Ladebildschirme zu Piranha Bytes neuem Rollenspiel Risen warten nicht nur mit Atmospährischen Bildern, sondern auch mit guten Tipps für Anfänger auf. Wir zeigen die »Lade-Screens« in der Gallerie.

von Peter Smits,
07.08.2009 14:03 Uhr

Zur Zeit kämpfen wir uns durch die Preview-Version von Piranha Bytes' neuem Rollenspiel Risen. Wie für Spiele des Essener Entwicklerstudios üblich, ist auch Risen mit einer frei begehbaren, offenen Welt ausgestattet. Damit der Spieler nicht direkt als Anfänger in den hintersten Winkeln der Insel Faranga die wertvollsten Schätze finden kann, werden sie von sehr starken Gegnern wie Ogern oder Skelletkriegern beschützt.

Wir als abenteurlustige Zeitgenossen wollten aber den Gefahren zum Trotz schon zu Beginn des Spiels so viel erkunden wie nur irgend möglich. Dabei sind wir - Sie ahnen es schon - häufiger gestorben als ein Seegeier Federn hat. Glücklicherweise sind die Ladezeiten über die »Quickload-Funktion« nicht nur sehr kurz (sie bleiben deutlich unter zehn Sekunden), sondern werden auch von schönen Lade-Bilschirmen begleitet. Jeder dieser »Lade-Screens« enthält auch einen nützlichen Tipp, um dem Spieler das Leben in Risen ein wenig einfacher zu machen. Wir haben von jedem dieser Bildschirme eine Aufnahme gemacht und präsentieren Ihnen die Vielfalt der »Lade-Screens« in unserer Gallerie.

» Die Bildergallerie der Ladebildschirme in der GameStar-Gallerie ansehen
» Die umfangreiche Preview zu Risen auf GameStar.de lesen

Risen - Die Lade-Screens ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen