River City Ransom: Underground - Indiespiel wegen angeblichem Urheberrechtsverstoß von Steam genommen

Das Indie-Spiel River City Ransom: Underground ist aktuell nicht mehr auf Steam verfügbar. RCRU ist eine über Kickstarter finanzierte Fortsetzung des NES-Klassikers. Die Gründe dafür sind derzeit unklar.

von Manuel Fritsch,
14.07.2017 18:50 Uhr

Der NES-Klassiker River City Ransom erschien 1989. Auf Steam ist das Indie-Projekt mit offizieller Lizenz River City Ransom: Underground nun nicht mehr verfügbar. Warum ist bisher unklar.Der NES-Klassiker River City Ransom erschien 1989. Auf Steam ist das Indie-Projekt mit offizieller Lizenz River City Ransom: Underground nun nicht mehr verfügbar. Warum ist bisher unklar.

Das Pixel-Beat'em'Up River City Ransom: Underground ist aktuell nicht mehr auf Steam verfügbar. Die Fortführung des NES-Klassikers wurde dieses Jahr im Februar auf Steam vom Indie-Studio Conactus Creative veröffentlicht und scheint nun vermutlich wegen Urheberrechtsverstöße kurzzeitig offline genommen zu sein, um die Vorwürfe zu überprüfen.

Auf Twitter schreiben die Macher zu dem Fall:

"Übersetzung: Wir sind uns bewusst, dass RCRU aktuell nicht mehr auf Steam verfügbar ist. Wir haben Valves Copyright-Abteilung kontaktiert. Sobald das Spiel wieder verfügbar ist, geben wir euch Bescheid."

Warum diese Vorwürfe auftauchen oder das Spiel offline ist, ist derzeit unklar. Nach eigenen Angaben erwarb Conatus im April 2013 die Lizenz, ein offizielles Spiel zu River City Ransom zu machen von Technos Japan Nachfolgefirma Million Co. Ltd. Eine erfolgreiche Kickstarterkampagne für das Projekt ging im September 2013 an den Start und das Spiel wurde im August 2016 fertiggestellt, um dann Januar 2017 für Backer und im Februar auf Steam released zu werden.

Mehr zum Thema Retro: Die wunderbare Welt der Demakes - Aus Neu mach Alt

Auf YouTube wurden in der vergangenen Woche bereits mehrere Letsplayer mit Strikes verwarnt, die Videos zum Spiel River City Ransom: Underground auf ihrem Kanal anboten. Alex Mauer, eine der beteiligten Musikerin am Spiel, hat diese Beschwerden ausgesprochen.

Im Forum auf Steam heißt es dazu von Entwicklerseite, dass man sich dieser DMCA-Complaints bewusst sei und erklärt, dass diese nicht in Zusammenhang mit dem Entwickler stünden. Auch der eigene YouTube-Kanal sei davon betroffen und man biete betroffenen Kanälen Hilfe an. Conatus ist davon überzeugt, die Rechte an der Musik und der Verwendung zu besitzen:

"Original-Zitat: We are aware of DMCA complaints filed by or on behalf of Alex Mauer against members of the RCRU YouTube gaming community, as well as Conatus' own YouTube channel. These complaints were not filed by Conatus Creative, and Conatus Creative is not associated with Alex Mauer. Alex Mauer produced, in collaboration with others, works for RCRU as a sub-contractor, and Conatus believes that it possesses the legal right to use those collaborative works in the game. We regret any difficulties for our community arising as a result of these complaints, and would ask anyone affected to contact us directly at support@conatuscreative.com."

Ob die Offlinenahme des Spiels auf Steam mit den Urheberrechtsverstoß-Vorwürfen der YouTube-Kanäle in Verbindung steht, ist derzeit noch nicht klar. Conatus hat dies noch nicht offiziell bestätigt.

SNES Mini - Video: Alle Spiele & Infos zum Nintendo Classic Mini Super NES 9:58 SNES Mini - Video: Alle Spiele & Infos zum Nintendo Classic Mini Super NES


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...