Robot Exhibition 2009 - Seltsame Roboter in Tokio

In Japan wird die Entwicklung von Robotern für alle denkbaren Bereiche vorangetrieben, aber auf der diesjährigen internationalen Ausstellung zeigten auch ausländische Firmen ihre Entwicklungen.

von Georg Wieselsberger,
30.11.2009 12:29 Uhr

Ich bin frei programmierbar?Ich bin frei programmierbar?

Der gut durchtrainiert wirkende, nette Roboter im ersten Bild zu dieser Meldung verrät sein Einsatzgebiet durch den kleinen, roten Schläger, den man beim ersten Anblick des TOPIO aus Vietnam aber durchaus übersehen kann. Er spielt aber tatsächlich Tischtennis.

Das zweite Bild zeigt Nao von Alderbaran Robotics aus Frankreich. Er soll frei-programmierbar sein, scheint aber selbst daran zu zweifeln, was ein klarer Hinweis auf Künstliche Intelligenz wäre.

Auch viele weitere Roboter der Ausstellung, die auf Pink Tentacle zu sehen sind, machen einen seltsamen, oft auch amüsierenden Eindruck. Vom Hubwagen mit eine Art Smilie auf einem Monitor, einem tanzenden Katzen-Roboter, einem Mini-Robot mitten unter Leuten bis hin zu Robotern, denen der Messe-Stress anscheinend zu viel wurde, und die sich daher für das Relaxen entschieden haben, ist allerlei geboten.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.