Runes of Magic - Hacker-Angriff auf das Online-Rollenspiel

Ein anonymer Angreifer droht damit die Login-Daten von Spielern des Online-Rollenspiels Runes of Magic zu veröffentlichen, sollten seine Forderungen nicht erfüllt werden.

von Hanno Neuhaus,
17.01.2011 11:38 Uhr

Der Beitrag des Hackers aus den englischen Foren zu Runes of Magic.Der Beitrag des Hackers aus den englischen Foren zu Runes of Magic.

Es klingt wie in einem Krimi: Ein Hacker nimmt das Computerspiel Runes of Magic als »Geisel« und droht damit täglich Benutzerdaten zu veröffentlichen, wenn seine Forderungen nicht erfüllt werden. Um die Ernsthaftigkeit seiner Drohungen zu untermauern, hat er dann auch gleich rund 2100 Login-Daten öffentlich gemacht.

Es wird unter anderem gefordert, dass keine Threads mehr in den Foren geschlossen oder gelöscht werden. Außerdem sollen die Mitarbeiter von Frogster besser behandelt und nicht mehr mit Spionagesoftware überwacht werden, wie es der Hacker nachgewiesen haben will. Des Weiteren wird mehr Transparenz und Offenheit gegenüber der Community gefordert. Alle Forderungen in aller Ausführlichkeit können Sie auch in dem Screenshot des Forenbeitrags lesen.

In einem Statement im offiziellen Forum hat einer der Community Manager eine Erklärung gepostet. Darin heißt es, dass die bislang veröffentlichten Daten aus dem Jahr 2007 stammen und damit keine akute Gefährdung davon ausginge. Trotzdem habe man einige Maßnahmen ergriffen. Des Weiteren schreibt er, dass sie auch das Landeskriminalamt informiert und Strafanzeige erstattet haben. Derzeit arbeitet eine Task Force an der Aufklärung der Ereignisse.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen