Sacred 2: Fallen Angel - »Wir haben keinen Absturz-Bug mehr!«

»Sacred 2 ist so gut wie fertig und hat keine Absturz-Bugs mehr.«, sagt jedenfalls Ascaron. Zumindest die Präsentation in Leipzig lief tatsächlich stabil. Eigentlich wissen Sie ja schon alles zum Spiel (spätestens dank unserer Preview in der kommenden Ausgabe), dennoch haben wir ein neues Detail entdeckt.

von Heiko Klinge,
21.08.2008 18:16 Uhr

»Sacred 2 ist so gut wie fertig und hat keine Absturz-Bugs mehr.«, sagt jedenfalls Ascaron. Zumindest die Präsentation in Leipzig lief tatsächlich stabil. Eigentlich wissen Sie ja schon alles zum Spiel (spätestens dank unserer Preview in der kommenden Magazin-Ausgabe 10/08), dennoch haben wir ein neues Detail entdeckt.

Die epischen Reittiere gibt's für jeden Charakter in mehreren Ausführungen, den Tiger der Seraphim etwa entweder mit gelbem, weißem oder rotem Fell. Die Spinne des Inquisitors gibt's dagegen mit unterschiedlichen Körpermaserungen.

Zur Viech-Auswahl gelangen Sie nach einer langen Questreihe. In einer Art Sacred-Tierheim dürfen Sie sich dann Ihr persönliches Reittier auswählen. Eine nette Idee.

Noch ein paar Fakten zum Spiel, an denen sich jetzt natürlich nichts mehr ändern wird: Es gibt über 200 Hauptquests, mehr als 400 Nebenmissionen, 200 handgebaute Dungeons, 11 große Spielregionen mit ebenso vielen Bossgegnern. Drachen gehören nicht dazu, das sind in Sacred 2 nur ganz normale Gegner -- wenn auch ziemlich kräftige.

Screenshots zu Sacred 2 in der Galerie ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen