Samsung - Smartphones mit biegsamen Displays schon 2013?

Samsung soll laut Medienberichten kurz vor der Massenproduktion von biegbaren Displays stehen, die außerdem leichter und unzerbrechlich sein sollen.

von Georg Wieselsberger,
16.11.2012 11:27 Uhr

Laut einem Bericht des Wall Street Journal wird Samsung noch im ersten Halbjahr 2013 mit der Massenproduktion von biegsamen Displays beginnen, die aus flexiblem Kunststoff bestehen und dadurch leichter als das übliche Glas und außerdem unzerbrechlich sind.

Die von Samsung Display auf der CES 2011 als »Flexible AMOLED« bezeichneten Bildschirme könnten dann noch im Jahr 2013 von Samsung Electronics in ersten Smartphones eingesetzt werden, die durch die Flexibilität des Displays auch ganz neuartige Möglichkeiten für das Design der Geräte eröffnen. Damit könnte sich Samsung auf dem Smartphone-Markt auch gegenüber dem Hauptkonkurrenten Apple besonders hervorheben. Einen genauen Termin für die Markteinführung wollte Samsung aber nicht nennen.

Neben Samsung haben allerdings auch andere Firmen wie Nokia schon biegbare Bildschirme zumindest als Konzept präsentiert, während Asus sogar an ebenso flexibler Elektronik arbeiten soll.


Kommentare(101)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.