Samsung erwartet fallende SSD-Preise - In ein paar Jahren auf Festplatten-Niveau

Die Preise für Flash-Speicher sinken und SSD könnten bald so günstig wie Festplatten sein.

von Georg Wieselsberger,
17.03.2009 13:50 Uhr

Der Flash Marketing Manager von Samsung Semiconductor, Brian Beard, geht davon aus, dass Solid-State-Laufwerke in den nächsten Jahren das gleiche Preisniveau wie Festplatten erreichen werden. Flash-Speicher sei in den letzten fünf Jahren um 40-60 Prozent pro Jahr günstiger geworden, es sei also nur eine Frage der Zeit, wann ein Gleichstand mit Festplattenpreisen erreicht werde. Festplatten hätten den Vorteil, dass bei einer Erhöhung der Kapazität die meisten Kosten gleich bleiben würden, beispielsweise für die Platine, das Gehäuse oder den Motor. Bei Solid-State-Laufwerken würden die Kosten jedoch linear mit der Kapazität ansteigen, eine doppelt so große SSD sei auch doppelt so teuer, da die Speicherchips den Hauptteil der Kosten ausmachen. Dieser Nachteil kann aber zum Vorteil werden, wenn die Flash-Preise weiterhin sinken und sich die Kapazität pro Chip erhöht.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen