Samsung Galaxy Note 8 - Ab Mitte September für 1.000 Euro?

Der Nachfolger des wegen Brand- und Explosionsgefahr des Akkus eingestellten Galaxy Note 7 von Samsung kommt wohl am 15. September zu einem hohen Preis auf den Markt.

von Nils Raettig,
20.08.2017 12:41 Uhr

Das neue Samsung Galaxy Note 8 wird voraussichtlich unter anderem eine Dual-Kamera und ein Display mit üppigen 6,3 Zoll bieten. Die Bedienung wird per Stylus erleichtert.Das neue Samsung Galaxy Note 8 wird voraussichtlich unter anderem eine Dual-Kamera und ein Display mit üppigen 6,3 Zoll bieten. Die Bedienung wird per Stylus erleichtert.

Nach Samsungs Akku-Debakel beim Galaxy Note 7 im letzten Jahr, das schließlich aufgrund von Brand- und Explosionsgefahr zur Einstellung des großen Smartphones (beziehungsweise Phablets) geführt hat, steht die Präsentation des Nachfolgers Galaxy Note 8 kurz bevor: Am 23. August ist es in New York soweit.

Laut Branchenkenner und Blogger Evan Blass, der über den Twitter-Account »evleaks« immer wieder Details zu kommenden Smartphones veröffentlicht, kommt das Galaxy Note 8 bereits kurze Zeit später in den Handel, genauer gesagt am 15. September. Zum Preis machen schon seit längerem Gerüchte die Runde, demnach wird das Note 8 etwa 1.000 Euro kosten.

Sollten sich diese Gerüchte bewahrheiten, darf man gespannt sein, wie erfolgreich das Galaxy Note 8 in Anbetracht des relativ hohen Preises und der negativen Geschichte des Vorgängers sein wird. Zum Marktstart des Galaxy Note 7 lag dessen Preis mit 849 Euro ein gutes Stück niedriger.

In Bezug auf Apples neues iPhone 8, das die 1.000-Euro-Grenze selbst beim günstigsten Modell überschreiten könnte, gibt es bereits Diskussionen darüber, ob solche Preise potenzielle Käufer abschrecken würden.

Neue Dual-Kamera & Extras beim Kauf

Eine mögliche Rechtfertigung für den hohen Preis könnte auch die neue Dual-Kamera mit zwei Mal 12,0 Megapixel an der Rückseite sein, die unter anderem für höhere Qualität bei Nachtaufnahmen und für einen besseren optischen Zoom sorgen soll.

Im Vergleich zum bereits Ende April erschienenen Samsung Galaxy S8+ und S8 verfügt das Note 8 außerdem voraussichtlich über ein größeres Display (6,3 statt 6,2 beziehungsweise 5,8 Zoll), 2,0 GByte mehr RAM und über den von der Note-Reihe bekannten Stylus zur Bedienung. Der fest verbaute Akku ist mit 3.300 mAh übrigens etwas kleiner dimensioniert als der berühmt-berüchtigte 3.500-mAh-Akku des Galaxy Note 7 seinerzeit.

Beim Blick auf den Preis ebenfalls nicht zu vergessen: Laut Evan Blass beinhaltet er je nach Region unterschiedliche Beigaben. In den USA gibt es demnach entweder eine 256 GByte SD-Karte und ein kabelloses Aufladegerät oder eine 360-Grad-Kamera dazu. In Euro soll die Zugabe dagegen der DeX-Dock sein, mit dem sich das Smartphone dank passender Anschlüsse wie HDMI oder USB und einer angepassten Oberfläche quasi in einen Mini-PC verwandeln lässt.

Die unverbindliche Preisempfehlung des Galaxy Note S8+ beträgt außerdem 899 Euro, im Handel ist das Smartphone knapp vier Monate nach Release derzeit aber bereits ab etwa 680 erhältlich. Das Galaxy Note 8 wird deshalb mittelfristig vermutlich eher ein Stück unterhalb der 1.000 Euro-Grenze liegen, im Vergleich mit den Vorgängern dürfte aber dennoch ein klarer Preisanstieg zu verzeichnen sein.

Der Vorgänger des Galaxy Note 7 von Samsung nahm aufgrund von Problemen mit dem Akku ein unrühmliches Ende. Mit dem Galaxy Note 8 soll jetzt alles wieder besser werden.Der Vorgänger des Galaxy Note 7 von Samsung nahm aufgrund von Problemen mit dem Akku ein unrühmliches Ende. Mit dem Galaxy Note 8 soll jetzt alles wieder besser werden.

Quelle: Engadget.com


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...