Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Sapphire Radeon HD 5870 VaporX - Test: Übertakte DirectX-11-Grafikkarte

Lohnt sich der Griff zu Sapphires übertakteter und teurer Radeon HD 5870 Vapor X? Unser Test der DirectX-11-Grafikkarte gibt die Antwort.

von Hendrik Weins,
18.02.2010 16:30 Uhr

Sapphire verlangt für seine übertaktete und mit einem modifizierten Kühler ausgestattete Radeon HD 5870 VaporX etwa 400 Euro - das sind gut 20 bis 30 Euro mehr als für das Standardmodell der Radeon HD 5870 aus dem gleichen Haus. Im Gegenzug dürften Sie aber auch mehr Leistung erwarten - und genau die vermissen wir. In Crysis erhöht sich die Leistung in 1920x1200, hohen Details und mit vierfacher Kantenglättung nur marginal von 52,2 auf nun 52,9 fps, in Far Cry 2 sind es immerhin 64,1 statt 61,5 fps. Somit spielen Sie mit der HD 5870 VaporX Crysis in 1920x1200 und 4xAA auch in ultra-hohen Details mit im Schnitt 32 Bildern pro Sekunde.

Um die minimale Mehrleistung zu erlangen, erhöht Sapphire den Chiptakt von 850 auf 870 MHz und die Speichergeschwindigkeit von 4.800 auf nun 5.000 MHz. Beim 1,0 GByte großen Speicher und dem nach wie vor leisen Betrieb hat sich nichts geändert - auch wenn Sapphire das Lüfterdesign der Standard-HD5870 überarbeitet hat. Neben der Karte liegt noch das obligatorische Dirt 2, die Vollversion von Battlestations: Pacific und Strom- sowie Video-Adapter mit im Karton.

» Bestenliste: Top 5 Grafikkarten
» Treiber-Guide: Radeon Catalyst optimal einstellen
» DirectX 11 im Detail

Seite 1 von 2

Seite 1

Seite 2


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...