Sapphire Radeon X800 Pro

Schnell, leise, Standardausstattung - die X800 Pro von Sapphire ist eine sehr gute 3DKarte, aber nicht sexy. Solche Leistung gibt's auch günstiger.

von Michael Trier,
12.07.2004 16:48 Uhr

Sapphire setzt bei seiner Radeon X800 Pro mit 256 MByte Video-RAM ganz auf das ATI-Referenzdesign. Kein Manko, denn die verwendete X800-Pro-GPU ist von Haus aus schnell und geht sparsam mit Strom um - kein Zwang für Modifikationen. Verbesserungsspielraum bleibt in Richtung völlig lautlos; entsprechend passiv gekühlte Modelle sind bereits angekündigt. Sapphire bietet zwei Ausstattungsvarianten der standardmäßig mit 475/900 MHz Chip/DDR-Speichertakt arbeitenden Radeon X800 Pro an: Preisbewusste sparen 50 Euro und greifen zur »Bulk«-Version. Im Unterschied zum »Retail«-Produkt verzichten Sie damit auf Kabel, das hakelige Action-Abenteuer Tomb Raider: Angel of Darkness (GameStar-Wertung 52 %), eine DVD-Playersoftware sowie ein Tuning-Tool.

In unserem Benchmark-Parcours schlägt sich Sapphires Radeon X800 Pro wacker: Mit 39,3 fps flutscht Far Cry auch in 1280 mal 1024 Bildpunkten jederzeit optimal spielbar durch unseren anspruchsvollen Demo-Loop. Auch in allen anderen 3D-Tests spielt die Sapphire-X800 in der ersten Liga mit (siehe Benchmarks). Wir empfehlen die Sapphire Radeon X800 Pro in der Bulk-Version, also ohne Zubehör: Für etwa 450 Euro bekommen Sie eine schnelle und leise 3DKarte mit Power für die Zukunft.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.