SATA-Nachbrenner - Hybrid-Festplatte für SATA Express

SATA 6G erweist sich für SSDs zunehmend als Flaschenhals. Neue Mainboards mit Intels 9er-Chipsätzen beherrschen aus diesem Grunde SATA Express und m.2 als schnelle Alternative. WD zeigt nun eine Kombination aus Festplatte und SSD für SATA Express.

von Dennis Ziesecke,
05.06.2014 17:17 Uhr

SATA Express - SchaubildSATA Express - Schaubild

Auf den ersten Blick wirkt die Neuvorstellung von Western Digital skurril: Eine Magnetfestplatte mit SATA Express, wo doch Festplatten selbst SATA II nicht so recht auszureizen wissen? Auf den zweiten Blick offenbart sich, dass der 4-Terabyte-HDD eine auf die Laufwerksplatine integrierte SSD mit 128 Gigabyte Kapazität zur Seite gestellt wurde. Und eben diese profitiert tatsächlich von der PCIe-Anbindung per SATA Express. Die SSD lässt sich bei dieser Lösung entweder als Cache einrichten oder als eigenständiges Laufwerk beispielsweise für das Betriebssystem nutzen.

Erreicht das bereits seit einiger Zeit erhältliche 2.5-Zoll-Schwestermodell namens Black² Dual noch Transferraten von gerade einmal knapp 300 Megabyte pro Sekunde, kommt das auf der Computex präsentierte 3,5"-Laufwerk auf etwa 700 Megabyte pro Sekunde. Wohlgemerkt, nur der SSD-Part, die klassische Festplatte im Gehäuse arbeitet weiterhin eher gemächlich. Die Geschwindigkeit der SSD würde SATA 6G tatsächlich überfordern. Im Gegenzug findet die neue WD-Hybridfestplatte aber auch nur an Mainboards mit SATA-Express-Schnittstelle Anschluss.

Diese sind noch rar gesät, aktuell unterstützen nur einige Mainboards der aktuellen 9er-Serie von Intel den Laufwerks-Turbo. SATA Express ist zwar abwärtskompatibel zu älteren SATA-Standards, die Hersteller scheuen aber offenbar die höheren Investitionen. Angebunden wird SATA Express in der aktuellen Fassung direkt mit zwei PCIe-Lanes, was eine Datenrate von etwa einem Gigabyte pro Sekunde ergibt - gegenüber etwa 600 Megabyte pro Sekunde bei SATA 6G.

Die Mainboardhersteller setzen offenbar lieber auf m.2-Steckplätze, die mSATA ersetzen sollen. Teilweise finden sich gleich zwei solcher Anschlüsse auf den Boards, MSI hingegen arbeitet lieber mit Adapterkarten für m.2-Speicherriegel.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen