»Schandmaul« & »Scroll Bar Wizard« - Microsoft führt Spiele-ähnliche Achievements für Entwickler ein

Entwickler, die Microsoft Visual Studio nutzen, können nun wie in Spielen durch Erreichen bestimmter Voraussetzungen Achievements freischalten.

von Georg Wieselsberger,
23.01.2012 14:28 Uhr

Der neue Trend »Gamification«, bei dem Arbeit durch das Einführen von Spiele-ähnlichen Komponenten für die Angestellten interessanter und damit die Tätigkeit vielleicht auch effektiver gestaltet werden soll, hält nun auch bei Software-Entwicklern Einzug, die Visual Studio von Microsoft verwenden.

Die Visual Studio Achievements, die Microsoft als Gratis-Plugin anbietet, bestehen aus aktuell 32 möglichen Auszeichnungen. Darunter auch solche, die auf schlechte Praktiken hinweisen. Wer beispielsweise »goto« verwendet, schaltet »Go To Hell« frei, wer eine Zeile mit mehr als 300 Zeichen am Stück schreibt, wird »Scroll Bar Wizard«.

Andere Auszeichnungen sollen die Entwickler dazu verleiten, Funktionen zu verwenden, die sie bisher ignoriert haben und dadurch vielleicht auch etwas Neues zu lernen. Aber auch spaßige Erfolge hat Microsoft eingebaut: wer in einer Datei mehr als fünf Flüche verwendet, wird zum »Potty Mouth«, was auf Deutsch »Schandmaul« bedeutet, und wer Freitag oder Samstag nachts arbeitet, ist offensichtlich einsam und daher »Lonely«. Die Achievements lassen sich natürlich auch über Twitter verbreiten oder auf Facebook einstellen.

Die Idee stammt übrigens aus einem Blog, das mehrere, damals natürlich nicht existierende Achievements für Visual Studio rein aus Spaß veröffentlichte. Die Diskussion darüber auf reddit mit mehr als 700 Kommentaren veranlasste Microsoft, darüber ernsthaft nachzudenken.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen