Schuhe mit GPS - Inklusive Tracking und Anbindung an Google Maps

Der Schuh-Hersteller Aetrex bietet neuerdings Schuhe an, die mit GPS-Empfängern und einer Mobilfunk-Antenne ausgestattet sind.

von Georg Wieselsberger,
31.01.2012 15:45 Uhr

Die Aetrex GPS Shoes sind aber nicht etwa für Technikfreaks gedacht, die besonderes Schuhwerk wünschen, sondern beispielsweise für Menschen mit Alzheimer. Trägt ein aufgrund der Krankheit verwirrter Mensch diese Schuhe, können sich die Angehörigen zu jeder Zeit über das Internet anzeigen lassen, wo er sich befindet. Dabei fallen allerdings neben den Kosten für die Schuhe in Höhe von 299,99 US-Dollar, knapp 230 Euro, noch monatliche Gebühren an, die sich nach dem Zeitabstand richten, in dem der Aufenthaltsort registriert werden soll.

Per Google Maps können die Angehörigen auch ein Gebiet festlegen, das als sicher gilt und bei dessen Verlassen durch den Patienten sie automatisch per E-Mail oder SMS informiert werden. Die GPS-Informationen können auch einfach an Notfalldienste übertragen werden. Damit das Ganze funktioniert, müssen die Akkus in den Schuhen allerdings von Pflegern alle zwei Tage aufgeladen werden.

Bisher hat Aetrex laut AllThingsD mehrere Hundert Paar dieser Schuhe ausgeliefert ohne dafür besonders zu werben. Bisher funktioniert das System nur in den USA, soll aber bald auf Kanada und andere Länder ausgeweitet werden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen