Scivelation - gamescom: Stealth-Shooter nach 2 Jahren in der Versenkung wieder aufgetaucht

Der düstere Science-Fiction-Shooter aus der Ukraine mischt Schleich- mit Ballerelementen und sieht dank Unreal 3-Engine sehr stimmungsvoll aus. Das Warten könnte sich gelohnt haben.

von Patrick Lück,
18.08.2011 18:03 Uhr

Aktuelle Screenshots gibt es derzeit noch nicht. Dieses hier stammt noch von der Ankündigung aus dem Jahre 2009.Aktuelle Screenshots gibt es derzeit noch nicht. Dieses hier stammt noch von der Ankündigung aus dem Jahre 2009.

Zwei Jahre herrschte seit der Ankündigung des Third-Person-Shooters Scivelation Funkstille, die der Publisher Zuxxez nun auf der gamescom brach. Der Grund für die Verzögerung liegt in der Umstellung des kompletten Titels von einer hauseigenen auf die Unreal-3-Engine. Der Aufwand scheint sich gelohnt zu haben, da die ersten bewegten Bilder den Blick auf eine düster-dystopische Großstadtszenerie freigeben.

Hübsche Regeneffekte sowie stimmungsvolle Neonbeleuchtung sorgen für eine beklemmende Atmosphäre. Viele Elemente wie zum Beispiel die Animationen, für die Motion-Capture-Aufnahmen noch laufen, sind noch lange nicht final und können noch für weitere Steigerungen sorgen. Leider liegen noch keine aktuellen Screenshots zu Scivelation vor, an aktuellem Bild-Material gibt es derzeit lediglich den gamescom-Trailer.

In der Zukunft beherrscht eine totalitäre und fundamental-christliche Diktatur die Menschheit. Für Andersdenkende ist in diese Gesellschaft kein Platz. Die genetisch veränderte Bionik-Forscherin Elisha und der abtrünnige Elite-Soldat gehören zu den wenigen Tapferen, die Widerstand leisten.

Die elegante Elisha bevorzugt dabei in den Levels die typischen Infiltrationsmechanismen, in dem sie sich dank Tarnschild kurzfristig der Sicht der Wachen entziehen kann und akrobatisch über oder unter deren Köpfen herum turnt. Außerdem tötet sie lautlos und hinterrücks. Mikhail liegen derartige Methoden gemäß seiner Ausbildung als Elite-Kämpfer weniger. Er greift bevorzugt zu dicken Knarren. In vielen Levels kann der Spieler wählen, mit welcher der beiden Protagonisten er die jeweilige Aufgabe bewältigen will. Dank der unterschiedlichen Vorgehensweisen und individuell ausbaubarer Talente soll der Wiederspielwert entsprechend hoch ausfallen. Für die Gesamtspieldauer der Kampagne peilt der Publisher Zuxxez ca. 15 Stunden an.

Der Fokus in der Entwicklung liegt derzeit auf einer atmosphärisch dichten Einzelspieler-Kampagne, so dass momentan noch offen ist, ob es einen naheliegenden Koop-Modus im finalen Spiel geben wird.Scivelation soll im zweiten Halbjahr 2012 erscheinen.


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.