Screencheat - Multiplayer-Shooter mit unsichtbaren Spielern

Das australische Entwicklerstudio Samurai Punk hat eine Beta-Version seines Split-Screen-Shooters Screencheat veröffentlicht. Im Spiel sind alle Spieler unsichtbar und müssen auf die Bildschirmausschnitte ihrer Mitspieler achten, um zu gewinnen.

von Tobias Ritter,
25.08.2014 16:06 Uhr

Screencheat ist ein Split-Screen-Shooter für zwei bis vier Spieler, bei dem alle Teilnehmer unsichtbar sind. Einzige Siegstrategie: Auf den Bildschirmausschnitt der Mitspieler schielen.Screencheat ist ein Split-Screen-Shooter für zwei bis vier Spieler, bei dem alle Teilnehmer unsichtbar sind. Einzige Siegstrategie: Auf den Bildschirmausschnitt der Mitspieler schielen.

Wer erinnert sich nicht an die alten Tage, an denen man noch gemeinsam mit Freunden vor dem Röhrenfernseher saß und im Split-Screen-Modus Spiele wie Goldeneye oder Duke Nukem 64 spielte? Besonders verrufen waren damals jene Spielgefährten, die sich durch den einen oder anderen flüchtigen Blick auf die Bildschirmausschnitte der Mitspieler einen unfairen Vorteil verschafften. Und genau dieses Verhalten macht sich nun der neue Multiplayer-Party-Shooter Screencheat als Spielprinzip zu eigen.

In Screencheat sind die zwei bis vier teilnehmenden Spieler nämlich alle unsichtbar in der Spielwelt unterwegs, und können durch dadurch ausfindig gemacht werden, dass man ihre Position durch einen Blick auf deren Bildschirmausschnitt abschätzt.

Ob diese Gameplay-Idee auch tatsächlich funktioniert, können interessierte Spieler ab sofort im Rahmen eines Beta-Tests herausfinden. Eine Anmeldung dafür ist auf der offiziellen Webseite unter surpriseattackgames.com möglich. Bei Steam kann Screenshot zudem bereits für 9,89 Euro vorbestellt werden. Die Veröffentlichung des von Samurai Punk im Rahmen eines Game-Jams entwickelten Spiels ist für den 1. Oktober 2014 vorgesehen.

Screencheat - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen