Seagate - Festplatten mit 1,5 Terabyte vorgestellt

Seagate hat die Speicherkapazität für Desktop-Festplatten auf 1,5 Terabyte erhöht und bietet mit der neuen Barracuda 7200.11 1,5 TB ab August die bisher größte Festplatte der Welt an.

von Georg Wieselsberger,
11.07.2008 14:45 Uhr

Seagate hat die Speicherkapazität für Desktop-Festplatten auf 1,5 Terabyte erhöht und bietet mit der neuen Barracuda 7200.11 1,5 TB ab August die bisher größte Festplatte der Welt an. Auch im Notebook-Bereich erhöht Seagate die Kapazität auf 500 GB. Die Momentus 5400.6 und 7200.4, die im 4. Quartal erhältlich sein werden, nutzen wie die Barracuda-Festplatten Perpendicular Magnetic Recording (PMR) zum Erreichen von hohen Speicherdichten. Seagate bietet 5 Jahre Garantie auf die neuen Festplatten.

Täglich informiert sein? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.