Seagate - Kein Angebot aus China

Seagate hat aufgrund der Ger?chte ?ber ein Kaufinteresse aus China klargestellt, dass es kein solches Angebot gibt und man auch nicht daran interessiert sei, aufgekauft zu werden. Eine Aussage des CEO von Seagate, William Watkins , sei missverstanden worden. Watkins habe nicht von einem Angebot aus China gesprochen, sondern davon, dass China allgemein stark am Festplattenbereich interessiert sei.

von Georg Wieselsberger,
29.08.2007 10:12 Uhr

Seagate hat aufgrund der Ger?chte ?ber ein Kaufinteresse aus China klargestellt, dass es kein solches Angebot gibt und man auch nicht daran interessiert sei, aufgekauft zu werden. Eine Aussage des CEO von Seagate, William Watkins, sei missverstanden worden. Watkins habe nicht von einem Angebot aus China gesprochen, sondern davon, dass China allgemein stark am Festplattenbereich interessiert sei.

Die Spekulationen ?ber einen chinesischen K?ufer hatten bereits zu Besorgnis bei US-Politikern gef?hrt, was Watkins laut New York Times mit den Worten "Die US-Regierung dreht durch" kommentiert haben soll.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...