Seagate und AMD führen SATA 6Gb/s vor - Festplatten- und Chipsatz-Prototypen

AMD hat zusammen mit Seagate die Leistungsfähigkeit von SATA 6Gb/s vorgeführt.

von Georg Wieselsberger,
10.03.2009 13:47 Uhr

Seagate und AMD haben gestern das neue SATA 6GB/s-Interface vorgeführt, das im Laufe des Jahres auf dem Markt erhältlich sein soll. Der neue Anschluss ist doppelt so schnell wie das bisherige SATA-300- oder SATA2-Interface, sofern angeschlossene Laufwerke dies unterstützen. Die Vorführung bestand aus zwei Festplatten, einer Seagate Barracuda 7200.12 mit SATA-300-Anschluss und einem Prototypen einer Barracuda mit dem neuen Standard. Angeschlossen wurden die Festplatten an den Prototypen eines AMD-Chipsatzes, der SATA 6gb/s unterstützt. Die Barracuda 7200.12 erreichte Lesegeschwindigkeiten von bis zu 250 MB/s, deutlich weniger als der neue Prototyp mit 550 MB/s bei Nutzung von SATA 6Gb/s.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...