Sega Racing Studios - Codemasters angeblich an Kauf interessiert

Sega hatte mit Sega Rally und dessen Entwicklerteam Sega Racing Studio kein Glück. Das Spiel floppte, das Programmierstudio soll aufgelöst werden. Doch anscheinend naht Rettung für die Angestellten.

von Christian Merkel,
24.04.2008 09:00 Uhr

Sega hatte mit Sega Rally und dessen Entwicklerteam Sega Racing Studio kein Glück. Das Spiel floppte, das Programmierstudio soll aufgelöst werden. Doch anscheinend naht Rettung für die Angestellten. Laut einem Bericht des Internetmagazins Developmag.com hat der britische Spielehersteller Codemasters (Race Driver Grid, Colin McRae: Dirt) Interesse bekundet, das Sega Racing Studio zu erwerben. Der Vertrag wäre demnach zwar noch nicht unter Dach und Fach, aber zumindest fast unterschriftsreif. Wenn es nach Codemasters ginge, solle ein großer Teil des Sega-Entwicklerstamms von Solihull in das Codemasters-Hauptquartier nach Southam versetzt werden. Keine große Umgewöhnung für die Entwickler: Laut Google Maps wäre das ein Fahrtweg von knapp 50 Kilometer.

Mit dem möglichen Kauf passiert den Sega Racing Studio dummerweise aber genau das, was nie geplant war. Der ehemalige Codemasters-Mitarbeiters Guy Wilday gründete 2005 das Studio, um sich von seinem ehemaligen Arbeitgeber zu emanzipieren. Jetzt fällt sein Baby vermutlich genau dorthin zurück, wo es nie hin sollte.


Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.