SEGA Rally - Wie der Matsch den Weg ins Spiel findet

Sega gibt erste Details zur Simulation der lebensechten Matschstrecken bekannt

von GameStar Redaktion,
22.06.2007 13:03 Uhr

Wer schon Screenshots (siehe News) aus dem NextGen-Racer SEGA Rally gesehen hat, dürfte über die realistische Nachempfindung der schlammigen Pisten gestaunt haben.

SEGA verriet jetzt, wie dies umgesetzt werden konnte: In anderen Spielen besteht eine Strecke aus Platten, die etwas 1 Quadratmeter entsprechen. In SEGA Rally hingegen messen die einzelnen Abschnitte der Pisten nur 6 Zentimenter. Die Physikengine des Spiels kann auf Veränderungen dieser Polygone jederzeit reagieren und sie entsprechend verändern.

Auch beim neuesten Teil der SEGA Rally-Serie handelt es sich wieder um ein waschechtes Arcade-Rennspiel. Sie wählen aus mehreren Fahrzeugklassen, die sich für unterschiedliche Streckenverhältnisse eignen. Im Online-Modus treten bis zu acht Spieler gegeneinander .


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.